Lade Inhalte...

Times mager Zweite Kasse, bitte

Magische Worte im Supermarkt und ihre Folgen.

Supermarktkasse
Das "Zweite-Kasse-Rennen". ein verstörendes Phänomen. Foto: epd

Plätze, an denen man den mitteleuropäischen Tropensommer manchmal gerade noch aushält: Keller, Supermarkt, Myggbukta (Ostgrönland). Sie sagen: Aber zuletzt war es doch gar nicht so heiß. Jaja. Wird schon wieder.

Während Keller und Myggbukta ihre Trümpfe ohne weitere Energiezufuhr ausspielen, muss der Supermarkt durch Methoden heruntergefrostet werden, die dem Klimawandel zusätzlich Zunder geben und das Problem global weiter anheizen. Aber wie der Mensch halt so ist: Für den Moment hat er’s schön kühl. Unsere Enkel werden dann schon andere Planeten finden.

Ein Kulturphänomen wird dabei saisonal außer Kraft gesetzt: das Zweite-Kasse-Rennen. Sie stehen mit Ihrer H-Milch, Ihrer Butter, Ihren fettreduzierten Kartoffelchips und Ihrem dreilagigen Popopapier an 27. Stelle vor der bis dato einzigen geöffneten Bezahlstation, als die Kassiererin das Mikrofon einschaltet und die magischen Worte sagt, zweite Kasse, bitte.

25 Smartphones sinken in diesem Moment herab, die Blicke der Nutzer nur noch auf die Nebengleise gerichtet. Welche Kasse wird es sein? Gäbe es nur eine weitere im Markt, wäre es ja leicht. Daher haben Discounter immer mindestens drei. Sie sind niemals alle gleichzeitig in Betrieb, selbst wenn die Schlange durch den ganzen Laden hinaus auf die Straße, zum Bahnhof und bis nach Myggbukta reicht. Sie dienen nur dazu, das Zweite-Kasse-Rennen spannend zu gestalten.

Variante A: Die Öffnung der zweiten Kasse verzögert sich exakt so lang, bis Sie Ihre H-Milch, Ihre Butter, Ihre fettreduzierten Kartoffelchips und Ihr dreilagiges Popopapier aufs Förderband von Kasse eins gewuchtet haben und also handlungsunfähig sind; in Kürze wird dann die Registrierkassenrolle gewechselt werden müssen, die Kundin vor Ihnen hat ein Problem, das nur mit dem Stornoschlüssel zu lösen ist, der sich generell nicht in der Gewalt der vorhandenen Kassiererin befindet. Variante B: Kasse zwei ist nach 0,4 Sekunden in Betrieb, die Konkurrenten an Position 28 bis 47 ziehen kalt lächelnd an Ihnen vorbei, Lahme können wieder rennen, die Gerechtigkeit wird mit Sneakers getreten, aber kein Richter, kein Henker.

„Ich beurteile Menschen nicht nach ihrer Religion, Hautfarbe oder Sexualität, sondern wie sie sich benehmen, wenn eine zweite Kasse öffnet“, schrieb der Philosoph boxenlude (5700 Follower) auf Twitter. Aber Vorsicht: Das kann täuschen, je nach Außentemperatur. Ab 35 Grad lässt man schon mal zehn, zwölf Leute vor. Myggbukta hat übrigens, soweit bekannt, keinen Supermarkt.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum