1. Startseite
  2. Kultur

Roboter dirigiert Symphonieorchester

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein Roboter mit dem Namen "Asimo" hat das Symphonieorchester von Detroit dirigiert - in dem er die Gesten des Dirigenten Mitch Leigh nachahmte. Das Publikum feierte ihn enthusiastisch.
Ein Roboter mit dem Namen "Asimo" hat das Symphonieorchester von Detroit dirigiert - in dem er die Gesten des Dirigenten Mitch Leigh nachahmte. Das Publikum feierte ihn enthusiastisch. © ap

Ein Roboter mit dem Namen "Asimo" hat das Symphonieorchester von Detroit dirigiert - in dem er die Gesten des Dirigenten Mitch Leigh nachahmte. Das Publikum feierte ihn enthusiastisch.

Detroit (ap) - Als das Licht langsam ausgeht und die Gespräche im ausverkauften Saal allmählich verstummen, tritt der Dirigent langsam auf die Bühne - ein weißer, 1,30 Meter großer Roboter. Mit einer kindlichen Stimme begrüßt "Asimo" die Zuschauer und winkt anschließend den gespannt wartenden Mitgliedern des Symphonieorchesters von Detroit zu.

Während er dann "The Impossible Dream" aus dem Musical "Der Mann von La Mancha" von Mitch Leigh dirigiert, ahmt er die Gesten der Dirigenten nach, senkt ab und zu den Kopf und dirigiert mal mit einer, mal mit beiden Armen.

Am Ende verbeugt er sich vor seinem enthusiastischen Publikum. "Es ist absolut aufregend mit dem Detroit Symphony Orchestra aufzutreten", erklärt "Asimo", der vom japanischen Autokonzern Honda entwickelte Roboter.

"Das ist ein großartiges Konzerthaus." Honda-Sprecherin Alicia Jones erklärte, es sei das erste Mal gewesen, dass "ASIMO" ein Orchester dirigiert habe. Vermutlich sei auch das erste Mal überhaupt, dass ein Roboter live ein Konzert gegeben habe. "Asimo" steht für "Advanced Step in Innovative Mobility".

Aber die Fähigkeiten des Roboters haben auch ihre Grenzen. "Asimo" wurde so programmiert, dass er die Gesten von Charles Burke nachahmt, dem pädagogischen Direktor der Detroiter Symphoniker, der das Stück vor sechs Monaten dirigiert hatte.

Auf die Musiker antworten oder eingehen, kann "Asimo" nicht. "Wenn das Orchester schneller spielt, dann kann der Roboter nicht dagegen machen", erklärt Leonard Slatkin, der musikalische Direktor des Orchesters.

asimo.honda.com/www.detroitsymphony.com

Auch interessant

Kommentare