Lade Inhalte...

„Kimba, der weiße Löwe“ Kimbaaaa

Es ist schwer, die Melodie von „Kimba, der weiße Löwe“ wieder loszuwerden. Ein wehmütiger Blick auf die großen Serien von damals.

Kimba der weiße Löwe
Kimba der weiße Löwe. Foto: Imago

„Kimba, der weiße Löwe“ musste tief unten im Gedächtnis verstaut werden, weil die Titelmelodie ein besonders peinlicher Ohrwurm ist. „Kimbaaaa. Kimbaaaa. Kleiner weißer Löwe, wir sind stolz auf dich, alle Menschen schenken dir Vertrauen … .“ Tja, da ist sie wieder und wird nicht so schnell verschwinden. Inhaltlich handelt es sich nicht einfach um eine Kinderserie, sondern um einen, äh, Epos. Wie jeder sehr junge Held, merkte Kimba selbst das aber nicht. Den sehr jungen Zuschauern ging es kaum anders.

Kimba hatte als Zeichentrickfigur fabelhafte Möglichkeiten, wurde aber auch extrem gefordert von bösen Menschen und Tieren und Schicksalsschlägen. Der frühe Verlust des Vaters, keinem Geringeren als dem König der Tiere, zwang ihn, dessen Erbe weit vor der Zeit anzutreten. Nicht nur galt es, sich in den Kreisen teils bornierter, teils gemeiner, teils einfach nur doofer Tiere durchzusetzen, auch machten Jäger und Abenteurer der unangenehmsten Sorte einmal in der Woche die Gegend unsicher.

Immer wieder galt es, Tiere aus der Gefangenschaft zu befreien in einer Welt, die bunt, aber keineswegs heil war und in die Kimbas Anime-Kulleraugen skeptisch und entschlossen blickten. An seiner Seite: eine treue Antilope (die anschließend im Garten alle Kinder spielen, damals hieß es  noch: sein, wollten), ein Papagei und ein bestimmter abgeklärter Affe (Mandrill), der zugleich der Erzähler war. Er hieß Daniel und war in der deutschen Fassung ziemlich gebildet, nicht nur für einen Affen, sondern auch für ein Publikum, dem hier einige Scherze und literarische Anspielungen entgangen sein müssen. Vor allem aber führte Daniel mit der unsterblichen Synchronstimme von Klaus Miedel durch die Sendung. Das hob das Niveau beträchtlich.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen