Lade Inhalte...

„Flipper“ Ein Traum zerplatzt

Einmal mit Delphinen schwimmen! Ja, wenn's denn damals Flipper gewesen wäre. Heute halten wir uns damit lieber zurück. - Unser wehmütiger Blick auf die großen Serien von damals.

Flipper
Luke Halpin und sein Delfin Flipper. Foto: Imago

Eine meiner frühesten Fernseherinnerungen ist Flipper, der kluge, menschenfreundliche Delfin. An der ewig sonnigen Küste Floridas tauchte er mit den Söhnen des Rangers Porter Ricks durch die Wellen. Porter Ricks war Witwer. Ein alleinerziehender Vater war seinerzeit ziemlich ungewöhnlich, und noch dazu so ein cooler, grünäugiger Typ - der erste Pluspunkt der Serie. Das ganze Jahr in Badeklamotten und kurzen Hosen am Meer, im Motorboot oder am besten im Wasser zu verbringen, davon konnten wir im langen, düsteren hessischen Winter nur träumen.

Aber das Allerbeste an Flipper war, ganz klar, der pfeilschnelle Titelheld. So elegant schwimmen können: unerreichbar! Und noch dazu half der geschickte Delfin aus jedem Schlamassel. Das schlaue Kerlchen verstand jedes Wort, holte verlorene Objekte vom Meeresboden, rettete Menschen aus Seenot und sicherte jeder noch so dramatischen Folge ein Happy End. Er hatte Takt und Humor und war der treueste Freund, den man sich denken kann.

In mir weckte Flipper einen bis heute unerfüllten Traum: einmal mit Delfinen schwimmen! Doch kürzlich holte mich die unerfreuliche Realität ein. In „Das Mysterium der Tiere“ erzählt der Meeresbiologe Karsten Brensing von erstaunlichen, bewundernswerten und kuriosen tierischen Verhaltensweisen. Meine von Flipper geprägte Liebe zu Delfinen hat er mir dabei gründlich ausgetrieben. Er warnt nämlich eindringlich davor, sich den verbreiteten Traum vom gemeinsamen Baden zu erfüllen. Denn, Achtung: Delfine nutzen Menschen, die zu nahe an sie heranschwimmen, gern als Sex-Dolls. Desillusionierend: So platzen Kindheitsträume.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen