Lade Inhalte...

Wikipedia Netzaktivisten kritisieren Bezahlschranken

Vor wenigen Tagen ist WikiMedia, Betreiber der freien Enzyklopädie Wikipedia, eine Partnerschaft mit einem akademischen Verlag eingegangen. Das bereitet Nutzern und Unternehmen aber nun Probleme.

19.09.2015 10:53
Denise Frommeyer
Seit einer Partnerschaft mit einem akademischen Verlag stoßen Nutzer von Wikipedia immer häufiger auf Paywalls. Foto: imago/MiS

Wie die Internetseite "Wired.de" berichtet, seien vermehrt Bezahlschranken auf Wikipedia aufgetaucht. Diese sind das Ergebnis einer Partnerschaft zwischen Wikipedia-Betreiber WikiMedia und dem akademischen Verlag Elsevier. Dieser vergab Zugänge seiner Datenbank "ScienceDirect" an Top-Redakteure der Enzyklopädie. Normalerweise erhielten diese nur Mitarbeiter ausgewählter Universitäten.

Zitieren die Autoren nun Inhalte dieser Datenbank, gelangen Nutzer beim Klick auf die Quelle zu einer Bezahlschranke. Sie können den Inhalt also nicht ohne Weiteres einsehen. Vor allem der Universitätsprofessor Michael Eisen krisitierte dieses Vorgehen. Laut "Wired.de" gehe der Deal mit dem Verlag gegen die Funktionen und Prinzipien von Wikipedia, der offene Zugang sei gefährdet. Es sei ein "Wikigate", sagte der Professor. Nun befürchte er, dass sich Wikipedia als eine Art elitäre Plattform verstehen werde. Auch anderen Netzaktivisten sei es lieber, wenn die Redakteure keinen Zugang zu Bezahlschranken bekommen, damit auch die Inhalte auf der Website kostenfrei bleiben können.

Auf seinem Blog versuchte Wikipedia Library-Chef Jake Orlowetz die Vorwürfe zu beschwichtigen. Ziel der Partnerschaft sei es, die Inhalte mit neuesten Studien auf Wikipedia zu verifizieren und so für das beste Informationsangebot zu sorgen. Die Paywalls müssten allerdings vorher gekennzeichnet werden. Kooperationen wie die mit Elsevier seien nicht ungewöhnlich und auch andere Partner hätten bereits mehr als 5.000 Zugänge bereitgestellt.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen