Lade Inhalte...

Übersicht Soziale Netzwerke

VZ-Seiten: Die Seiten mit dem Kürzel VZ für Verzeichnis sind in Deutschland führend. Rund 14,6 Millionen Menschen nutzten SchülerVZ, StudiVZ und MeinVZ im

26.03.2010 00:03

VZ-Seiten: Die Seiten mit dem Kürzel VZ für Verzeichnis sind in Deutschland führend. Rund 14,6 Millionen Menschen nutzten SchülerVZ, StudiVZ und MeinVZ im dritten Quartal 2009 monatlich. Der Holtzbrinck-Verlag kaufte die VZ-Netzwerke im Jahr 2007 für 100 Millionen Euro. Im vergangenen Jahr machten die Plattformen etwa 18 Millionen Euro Umsatz, im Jahr zuvor zehn Millionen.

Jappy: 1,7 Millionen Mitglieder zählt die Jappy-Gemeinde, die für Menschen jeden Alters offen ist. Gegründet wurde das Unternehmen 2001.

Lokalisten: Das im Mai 2005 von fünf Freunden initiierte Netzwerk ist vor allem in Süddeutschland beliebt. Rund 3,5 Millionen Menschen sind über dieses Portal vernetzt. Seit knapp zwei Jahren hält der Medienkonzern ProSiebenSat.1 Media 90 Prozent an der in München ansässigen Betreiberfirma.

Wer-kennt-wen.de: Das Netzwerk, das zwei Studenten im Jahr 2006 gestartet haben, hat eigenen Angaben zufolge 7,9 Millionen Nutzer. Seit Februar 2009 gehört das in Köln ansässige Portal einer RTL-Tochterfirma.

Xing: Dieses Netzwerk richtet sich vor allem an Geschäftsleute und Berufstätige. Mehr als acht Millionen Menschen nutzen nach Unternehmensangaben das Portal. Das 2003 gegründete Hamburger Unternehmen beschäftigt eigenen Angaben zufolge 266 Mitarbeiter und ist seit 2006 an der Börse notiert.

Stayfriends: Seit dem Start 2002 geht es bei diesem Portal hauptsächlich darum, Freunde wiederzufinden. Die im fränkischen Erlangen ansässige Firma zählt nach eigenen Angaben 9,9 Millionen Mitglieder. Der Gründer Michel Lindenberg verkaufte sein Portal 2004 an eine US-Firma, blieb aber Geschäftsführer.

Facebook: Über die vor sechs Jahren gegründete US-Plattform sind weltweit 400 Millionen Menschen vernetzt, darunter vier Millionen Deutsche. Es ist weltweit die Nummer 1 unter den sozialen Netzwerken.

Linkedin: Das Netzwerk, das es seit sieben Jahren gibt, richtet sich vor allem an Fach- und Führungskräfte, weltweit zählt es eigenen Angaben zufolge mehr als 60 Millionen Mitglieder aus 170 Branchen und in mehr als 200 Ländern.

Myspace: Das vor allem bei Musikern und Bands beliebte Netzwerk existiert seit 2003, angeblich hat das US-Portal weltweit etwa 180 Millionen Mitglieder. Susanne Rost

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum