Lade Inhalte...

Simon Wiefels auf der Gamescom Karriere als Profi-Gamer

Der 22-jährige Simon Wiefels gehört zu den Gewinnern der boomenden Computerspiel-Branche. Unter seinem Netz-Namen „Ungespielt“ wurde er zum bekannten Youtube-Gamer - auf der Messe Gamescom in Köln steht er mit anderen Größen der Szene auf der Bühne.

22.08.2013 09:42
Jörg Hunke
Szene aus einem der Yotube-Videos von "Ungespielt" (oben links im Bild). Foto: Screenshot

Der 22-jährige Simon Wiefels gehört zu den Gewinnern der boomenden Computerspiel-Branche. Unter seinem Netz-Namen „Ungespielt“ wurde er zum bekannten Youtube-Gamer - auf der Messe Gamescom in Köln steht er mit anderen Größen der Szene auf der Bühne.

Bei der weltgrößten Computerspielemesse Gamescom, die am Mittwoch eröffnet worden ist, wird Simon Wiefels heute seinen großen Auftritt haben. Der 22 Jahre alte Rheinländer mit den Rastalocken und der sanften Stimme ist in wenigen Monaten zu einem Star im Netz geworden. „Ungespielt“, so heißt er im Internet, gehört zu den bekanntesten deutschen Youtube-Gamern und wird zusammen mit den anderen Größen der Szene in Köln auf der Bühne stehen.

Wiefels gehört zu den Gewinnern einer boomenden Branche. In Deutschland spielen nach Angaben des Verbandes Bitkom inzwischen 25 Millionen Menschen regelmäßig am Computer, sie fahren Autorennen, schießen beim Fußball Traumtore oder mögen Ballerspiele. Die Tendenz ist seit Jahren steigend. Und es gibt Millionen Menschen, die bei Youtube anderen beim Spielen zusehen wollen.

Leuten wie Simon Wiefels. Er hat sich mit „Minecraft“ ein Spiel ausgesucht, das auf den ersten Blick wie Bauen mit Legosteinen wirkt. In den unendlichen Weiten der Fantasiewelt konstruiert er Häuser oder Paläste, entdeckt neue Landschaften, die andere entworfen haben. Wortgewandt, originell und fachkundig kommentiert er das, was er erlebt, deshalb ist er im Netz so beliebt. Seine Filme sind ungefähr 20 Minuten lang, für seine Fans ist das wie Fernsehgucken, nur eben am Computer.

Nach einem nicht leicht durchschaubaren System zahlt Youtube pro 1000 Klicks ein paar Euro. Bei seinen etwa vier bis fünf Millionen Klicks pro Monat ein gutes Einkommen. Die erfolgreichsten „Let’s Player“, so werden die Computerspieler in der Szene genannt, kommen auf bis zu zwölf Millionen Aufrufe pro Monat, sie haben nicht selten eigene Firmen gegründet.

Wiefels wird in Köln bei der Firma Roccat auf der Bühne stehen – er benutzt Hardware des Hamburger Unternehmens, das seit 2007 Gaming-Zubehör entwickelt. „Gewisse Zielgruppen würden wir ohne Leute wie Simon kaum noch erreichen“, sagt Sebastian Vree, der bei der Firma fürs Marketing zuständig ist.

Youtube weiß genau, dass die Fans von Wiefels zum Großteil Jungs zwischen 13 und 17 Jahren sind. Manchmal weist Wiefels in seinen Filmen auf neue Tastaturen oder Mäuse des Unternehmens hin, die er geschenkt bekommt. Einen Sponsorenvertrag hat er mit den Hamburgern nicht geschlossen, so einfach geht das nicht mit der Werbung im Internet.

In Hamburg bei Roccat arbeiten sie an Vermarktungsmodellen, die die Kundschaft akzeptieren würde. Sie wollen beispielsweise die Bekanntheit der Firma im Netz nutzen, um die Fangemeinde des Gamers zu vergrößern. Das könnte mehr Klicks und mehr Einnahmen bedeuten.

Simon Wiefels wird bei seiner Arbeit von der Berliner Netzagentur Divimove unterstützt. Seit 18 Monaten gibt es das Unternehmen in der Nähe des Alexanderplatzes. Es hat sich darauf spezialisiert, erfolgreiche Youtuber zu finden und ihre Auftritte im Netz zu optimieren. Dabei geht es um die Suche nach Werbepartnern, die Musikauswahl bei den Videos und die professionelle Verschlagwortung. „Wir stehen in dieser Branche noch ganz am Anfang“, sagt Geschäftsführer Sebastiaan van Dam.

Ungefähr acht Stunden benötigt Simon Wiefels pro Tag fürs Spielen, Schneiden und Kommentare schreiben. Er hat gerade seine Ausbildung als Erzieher abgeschlossen und will jetzt ein Jahr lang als professioneller Gamer arbeiten. Dann, so der Plan, geht es an die Uni. Aber wer weiß schon, wie sich sein Geschäft weiter entwickelt.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen