Lade Inhalte...

Nokia 3310 Kommt das Nokia 3310 zurück?

Der für seine korrekten Informationen bekannte Evan Blass sorgt mit einem Gerücht für Aufsehen: Auf dem Mobile World Congress in Barcelona soll das Uralt-Handy Nokia 3310 sein Comeback feiern - ganz ohne Farbdisplay, Internetzugang und Co.

Uralt-Handy vor dem Comeback
Das Nokia 3310 (r.) kam 2000 auf den Markt - und könnte 2017 ein Comeback feiern. Foto: Imago

Der Mobile World Congress (MWC) in Barcelona ist eine der wichtigsten Veranstaltungen des Jahres für Hersteller von Smartphones. Rund um den Kongress werden neue Smartphones vorgestellt - und jedes Jahr brodelt die Gerüchteküche bereits Wochen im Voraus. Eines der spannendsten Gerüchte vor dem diesjährigen MWC stammt von Evan Blass, der seit vielen Jahren dafür bekannt ist, korrekte Informationen über Smartphone- und Tablet-Neuerscheinungen vorab zu veröffentlichen. Blass berichtet bei "Venturebeat", dass das Nokia 3310 auf dem MWC ein Comeback feiern wird.

Das finnische Unternehmen HMD Global Oy, das Mobiltelefone unter der Marke Nokia vertreiben darf, soll in Barcelona nicht nur neue Android-Smartphones (Nokia 6, Nokia 5 und Nokia 3) vorstellen, sondern auch eine Reinkarnation des Handy-Klassikers Nokia 3310 im Gepäck haben. 59 Euro soll das wiederbelebte Handy kosten, berichtet Blass, der glaubt, dass HMD damit frühere Besitzer des Nokia 3310 für sich gewinnen könnte. Die würden das Handy dann jedoch nicht unbedingt als Erst-Gerät nutzen, sondern als Zweit-Handy.

Robust, aber ohne Farbdisplay

Schließlich ist das Nokia 3310 zwar bekannt für seine lange Akkulaufzeit und seine Robustheit - wer jedoch seit Jahren ein Smartphone nutzt, dürfte beim neuen alten Nokia-Handy einige Funktionen schmerzlich vermissen. Als das Handy Ende 2000 auf den Markt kam, waren die hauptsächlichen Neuerungen gegenüber dem Vorgängermodel der integrierte Vibrationsalarm und mehr Speicherplatz für Klingeltöne. Neben Telefonieren und SMS-Schreiben kann man auf dem Handy gerade einmal noch Spiele wie das beliebte Snake spielen. Farbdisplay, Internetzugang oder gar Messenger-Apps? Fehlanzeige.

Zwischen 2000 und 2005 wurde das Nokia 3310 gut 126 Millionen Mal verkauft. An diesen großen Erfolg wird die Reinkarnation des Handys nicht anknüpfen können. Doch es wird sicherlich einige Fans geben, die sich das Gerät anschaffen werden - aus nostalgischen Gründen.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen