Lade Inhalte...

Netzfundstücke Deutsch, deutscher, am deutschesten

Die Deutschen haben keinen Humor? Eigentlich ja schon. Aber wehe, die Pizza ist zu klein. Dann gibt's ne Anzeige. Unsere Netzfundstücke zum Thema „typisch deutsch“.

Instagram
Eine einsame Maggiflasche. Getrennt vom Rest der Welt. Dafür gibt es wirklich keine Worte... Foto: Screenshot/Instagram

Deutsche haben so ihre Eigenheiten. Sie gelten als überkorrekt, pedantisch, pünktlich. Und natürlich streiten alle Deutschen ab, zu korrekt oder immer pünktlich zu sein. Oder immer schön artig das Pfand wegzubringen.

 „Beweise“ für die deutschen Macken liefert das Internet. Dort finden sich viele schöne Beispiele für typisch deutsche Dinge.  Sei es aus dem Ausland unter dem Hashtag #justgermanthings oder von Deutschen, die mit Selbstironie auf ihre Eigenheiten schauen.

Im Moment wird über die Möglichkeit eines kostenlosen Nahverkehrs diskutiert. Aber sind wir mal ehrlich: Mal abgesehen davon, dass es keine Umsetzung von heute auf morgen geben wird, so toll kann die kostenlose Öffi-Nutzung in Deutschland nicht werden. Der Twitter-User @Erdrandbewohner erkennt, wozu es vielleicht kommen kann: „Ich glaube, in Deutschland brächte man es fertig, dass man zur Nutzung des kostenlosen Nahverkehrs ein kostenloses Ticket ziehen muss, ansonsten würde man schwarz fahren.“ Das Schlimme daran: In Deutschland ist so ein System absolut vorstellbar. Denn Ordnung muss schließlich sein.

Ein Klassiker ist natürlich auch die deutsche Genauigkeit. Ja, wir sind ein exaktes Völkchen. Deutsche Ingenieurskunst wäre nichts ohne diese leichte Pedanterie. Aber Manche müssen es ja immer übertreiben. Dieses Fundstück von Dressed Like Machines zeigt was passiert, wenn ein hungriger Deutscher, ein Maßband und Zugang zu Facebook zusammenkommen. Einen sagenhaften Unterschied von 154 Quadratzentimetern stellt dieser Landshuter bei seiner Pizza fest. Ganz klar Betrug. Anzeige wird erstattet. Deutscher wird es heute nicht mehr.

Und warum soll man sich mit einer einfachen E-Mail-Adresse zufrieden geben, wenn man auch eine genaue haben kann? So dachte sich das wahrscheinlich die Bundeswehr am Standort Strausberg, als sie sich für die locker-flockige und leicht über die Lippen und die Tastatur gehende Mailadresse BwDLZDoberlugKirchhainStandortserviceStrausberg@bundeswehr.org 
entschied. Den Machern von ahahagerman.tumblr.com gefällt es jedenfalls. Dennoch bekommt man schon ein wenig das Gefühl, dass die Bundeswehr Strausberg wohl eher nicht per Mail kontaktiert werden möchte.

Deutsch, deutscher, Pfand. Im Ausland sorgt das deutsche Leergut-System immer wieder für Lacher. Denn nichts bereitet einem guten Deutschen mehr Schnappatmung, als eine 25-Cent-Flasche, die einfach in den Müll geworfen wird. Schon seit Jahren geistert daher dieses Bild, gefunden auf pr0gramm.com, durch das Netz und gilt quasi als Symbolbild für Deutscher im Supermarkt. „I HAVE TO RETURN THIS BOTTLE! I DON’T WANT TO WASTE MY 25 CENTS!“, sagt die Caption. Aber sind wir mal ehrlich, wir erkennen uns doch alle darin wieder. Und wer keine Lust hat auf samstägliche Leergut-Touren: Die Flaschen bitte nicht in den Müll werfen. Pfand gehört daneben!

Was darf in einer ‚Typisch deutsch‘-Liste nicht fehlen? Natürlich: Der Warentrenner. Für Ausländer in Deutschland ein Mysterium und manchmal ist die Nutzung und der Sinn nicht ganz nachvollziehbar. Auf Instagram wird sich gewundert. „No words“ schreibt eine Userin, konfrontiert mit einer einsamen Maggi-Flasche, die begleitet von zwei Warentrennern ihren Weg über das Kassenband nimmt.

Die Deutschen sind schon ein lustiges Volk. Aber so haben eben alle ihre Ticks und Eigenheiten. Und wenn man über sich selbst lachen kann, hat man ja schon gewonnen.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen