Lade Inhalte...

GMail-Konten Fünf Millionen Passwörter veröffentlicht

Wieder müssen E-Mail-Nutzer um die Sicherheit ihrer Daten bangen. Jetzt trifft es den populären Dienst GMail von Google. Millionen Zugangsdaten tauchen in russischen Internet-Foren auf.

11.09.2014 10:07
Etwa 100 000 Nutzer sollen betroffen sein. Foto: dpa

Unbekannte haben massenhaft Login-Daten von Google-Mail-Konten im Internet veröffentlicht. Die Kombinationen aus E-Mail-Adresse und Passwort tauchten laut Medienberichten in russischen Internet-Foren auf. Dort seien fast 5 Millionen Datensätze veröffentlicht worden, heißt es.

Google bestätigt den Vorfall im Prinzip. Das Unternehmen schränkt aber in einem Firmenblog ein, weniger als zwei Prozent der veröffentlichten Kombinationen seien noch gültig gewesen. Aber das sind dann immerhin auch noch 100.000 Nutzer.

Die betroffenen Anwender wurden von Google angewiesen, ihr Passwort zu ändern. Woher die Daten stammen, blieb zunächst unklar. Google erklärte, die Systeme des Unternehmens seien nicht geknackt worden. (dpa)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum