Lade Inhalte...

Fans „Wir werden immer stärker“

Im Netz herrscht trotz des späten Punktverlusts gegen Hoffenheim verhaltener Optimismus. Die Fans sehen eine positive Entwicklung bei der Eintracht.

1899 Hoffenheim - Eintracht Frankfurt
Verhaltene Freude bei Kevin-Prince Boateng und Mijat Gacinovic nach Boatengs Treffer zum 1:0 in Hoffenheim. Foto: dpa

Wie gewonnen, so zerronnen: Das Unentschieden in letzter Sekunde in Hoffenheim tut den Anhängern der Eintracht zwar weh, wird aber allgemein nicht als Katastrophe gewertet. Die Saison läuft bisher für viele Fans besser als erwartet, und da kann man mit dem Unentschieden schon ganz gut leben. Realismus überwiegt bei den Kommentatoren im Eintracht-Blog der FR.

Kommentator „Karsten“ zum Beispiel schreibt: „Das späte Tor ärgert genauso, wie der späte Siegtreffer gegen Bremen gefreut hat. Da hat dann halt das bisschen Glück gefehlt, das die Eintracht in dieser Runde schon des Öfteren hatte. Und natürlich die Cleverness. Aber am Ende passt das dann irgendwie schon. Das tut es ja meist.“

Ein wenig Frust schwingt bei „Toulouse-Adler“ dann doch mit, wenn er anmerkt: „Ein Sieg in Hoffenheim hätte tatsächlich der Auftakt zum Rennen um Platz vier sein können. Daher bin ich schon sehr geknickt ob des Gegentreffers. In der Vergangenheit hatte ich bei der Eintracht oft den Eindruck, dass sie über ihre Verhältnisse spielt und es dann schlechter wurde im Laufe der Saison. Diesmal habe ich das Gefühl, dass wir langsam, aber sicher immer stärker werden und dass sogar noch Top-Spieler wie Marco Fabian zurückkommen werden.“

„Tscha Bumm“ trauert den zwei verschenkten Punkten nach: „Die Bayern hätten sich jedenfalls niemals in der 91. Minute einen knappen Dreier in so einem Spiel von der Stulle nehmen lassen. So geht dann halt Champions-League-Reife. Da fehlt uns dann doch noch einiges.“

„Aabeemick“ betont, dass die Tabelle immer nur eine Momentaufnahme ist: „Schade, aber offensichtlich hat die Mannschaft im ersten Durchgang etwas zu viele Körner gelassen. Tabelle ist doch im Moment egal. Reicht ja, wenn wir nach dem 34. Spieltag Dritter sind!“

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum