Lade Inhalte...

Nachruf Meister gehobener Anspielungen

John Hillerman, in „Magnum“ der Mann für alle Fälle, ist gestorben.

John Hillerman
John Hillerman im August 1989. Foto: imago

Jonathan Quayle Higgins III. galt als Sprachgenie, das fließend Japanisch, Kambodschanisch, Chinesisch, Französisch, Englisch und Hawaiisch sprach und außerdem die Gebärdensprache beherrschte. Ein vielfältiger Charakter, der in jungen Jahren für die britischen Geheimdienste MI5 und MI6 tätig war und gern damit kokettierte, bei historischen Ereignissen auf der „Brücke am Kwai“, 1942 in El Alamein und bei der Invasion in der Normandie 1944 in vorderster Linie dabei gewesen zu sein. Ein Mann für alle Fälle, dem man das aber ob seines distinguiert-snobistischen Auftretens kaum mehr anmerkte.

In der amerikanischen Fernsehserie „Magnum“ spielte John Hillerman als Mr. Higgins den Sidekick zum markanten Detektivdarsteller Tom Selleck. Als kurioses Männer-Duo haben die beiden bis heute ihren festen Platz in der Fernsehgeschichte. „Magnum“ war nicht im üblichen Sinn einer Krimiserie spannend, der Plot war meistens skurril und undurchdringlich. Es gab von allem zu viel, so dass die tatsächliche Handlung eher nebensächlich erschien. Der Erfolg der Serie speiste sich denn auch vor allem daraus, dass „Magnum“ eine Fundgrube für Freunde der gehobenen Anspielung war. Allein der Schauplatz Hawaii fiel bereits aus dem Rahmen der üblichen Genre-Muster.

Higgins war neben Privatdetektiv Magnum der Mann von Welt im Erscheinungsbild eines Kleinbürgers. Ein Karneval der Widersprüche auf dem Anwesen eines stets abwesenden Großschriftstellers, also kultverdächtig.

Für den Amerikaner John Hillerman war Higgins die Rolle seines Lebens in einer langen Schauspielerkarriere. Von 1980 bis 1988 entstanden insgesamt 158 Folgen. Dabei ist die Liste der großen Kinofilme, in denen Hillerman mitwirkte, beachtlich. Er spielte in Roman Polanskis „Chinatown“ von 1974, und bereits ein Jahr zuvor gab er den Deputy Harding in Peter Bogdanovichs „Paper Moon“ an der Seite von Ryan und Tatum O’Neil. Am Donnerstag ist John Hillerman im Alter von 84 Jahren in Houston, Texas gestorben.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum