Lade Inhalte...

Ex-Sportschau-Moderatorin Lierhaus wieder vor der Kamera

Nach ihrem berührenden Auftritt bei Verleihung der Goldenen Kamera ist nun die Zukunft der erkrankten Sportmoderatorin Monica Lierhaus gesichert. Sie wird neue Botschafterin der ARD-Fernsehlotterie „Ein Platz an der Sonne“.

07.02.2011 13:37
Bald zurück vor der Kamera: Monica Lierhaus. Foto: Getty Images

Sportmoderatorin Monica Lierhaus wird künftig wieder öfter im Fernsehen zu sehen sein. Die vor über zwei Jahren schwer erkrankte Journalistin ab 1. März neue Botschafterin der ARD-Fernsehlotterie „Ein Platz an der Sonne“ werden. Sie tritt in den kommenden Wochen die Nachfolge des langjährigen erfolgreichen Botschafters Frank Elstner an, teilt die ARD mit. Nach Angaben von „Spiegel online“ soll die 40-Jährige Protagonistin eines Werbespots werden.

„Ich bin stolz und dankbar“, so Monica Lierhaus, „dass zwei Jahre lang der Platz bei der Sportschau für mich offen gehalten wurde", sagte Lierhaus nach Angaben der ARD. "Die Sportschau ist und bleibt meine große Leidenschaft, und ich arbeite jeden Tag sehr hart daran, eines Tages für diese Sendung wie-der vor der Kamera stehen zu können.“

ARD-Programmdirektor Volker Herres bedauert sehr, dass die beliebte Moderatorin bis auf Weiteres nicht in den Sport zurückkehren wird: „Wir finden es alle sehr schade, dass wir in der Sportschau weiterhin auf Monica Lierhaus werden verzichten müssen. Doch wann immer es so weit ist, dass sie in den Sport zurückkehren kann, wird auf jeden Fall ihr Platz im Team des ARD-Sports und insbesondere in der Sportschau für sie frei sein.“

Die ehemalige Sportschau-Moderatorin war am Samstag bei der Preisverleihung zur „Goldenen Kamera“ erstmals wieder in der Öffentlichkeit aufgetreten. Sichtlich gezeichnet von der schweren Krankheit sagte sie mit Mühe, aber kämpferisch: „Da bin ich!“

Am 6. Januar 2009 war Lierhaus zuletzt im Fernsehen zu sehen gewesen. Damals hatte sie die Vierschanzentournee moderiert, eine Woche später informierte die ARD über eine schwere Erkrankung der Moderatorin, die nach einer Operation im künstlichen Koma lag. (dapd)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen