Lade Inhalte...

Die Tradition der Folter

Dokumentation über CIA-Praktiken

Wie sich die Methoden gleichen: Wenn der Skandal nicht mehr zu vertuschen ist, werden die Ertappten von höherer, also verantwortlicher Stelle, flugs zu Einzeltätern und die Vorfälle zu Ausnahmen erklärt. Wie bei den Ungeheuerlichkeiten im Gefängnis von Abu Ghraib im Irak. Dort hatte erst Saddam Hussein seine Gegner foltern lassen, und nach dessen Niederlage dann die CIA. Das sei keine Art, wie Amerikanern mit Menschen umgingen, log Präsident George Bush danach in die Kameras. Er wusste es besser, wie Egmont R. Koch in seinem sehenswerten Film über die Tradition der Folter bei der CIA zeigen kann.

Denn der US-amerikanische Geheimdienst wandte seine kriminellen Methoden nicht erst im Irakkrieg an, sondern - schockierende Erkenntnis Kochs - zeigte sich als gelehriger Schüler des schlimmsten Regimes, das die Menschheit kennt: der Nazis. Koch enthüllt die Geschichte des Harvard-Wissenschaftlers Henry K. Beecher, Professor für Anästhesie, der nicht nur die Protokolle der Nazi-Ärzte über ihre Experimente an Menschen studierte… Er suchte sich das von den Amerikanern besetzte ehemalige Nazi-Deutschland aus, um seine "Forschungen" voranzutreiben. Koch findet heraus, dass das "Camp King" in Oberursel am Taunus die Zentrale der Folterknechte (sie hießen die "Rough Boys") war und die Villa Schuster im nahe gelegenen Kronberg Beecher und Konsorten als "Labor" diente.

Die Ergebnisse dieser Experimente fanden dann Eingang in ein Kompendium mit dem Titel "Kubark Counterintelligence Interrogation": ein Handbuch für Folter, das seither Grundlage für das Quälen von Menschen weitweit war. Dass heute ein Harvard-Preis nach Henry K. Beecher benannt ist und die Elite-Universität dessen unrühmliche Vergangenheit verdrängt, das gehört dann wieder zu den Methoden, die sich immer gleichen.

"die story: Folterexperten",

WDR, 22 Uhr.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen