Lade Inhalte...
Mediathek Kultur

Erdogan: Kontern US-Zölle mit iPhone-Boykott

Angelina Jolie will im Scheidungsprozess vorankommen

08.08.2018 07:07

Trump droht Demokraten im Einwanderungsstreit

30.07.2018 08:08

Filmpremiere: Liam Cunningham in Böblingen

25.07.2018 13:01

Hunderte Disneyland-Objekte sollen unter den Hammer kommen

24.07.2018 16:04

17. Alphornfestival in der Schweiz

23.07.2018 12:12

Alexander Gerst: Gastauftritt bei "Kraftwerk"

22.07.2018 17:05

Trump im Fokus - Kind im Käfig

20.07.2018 13:01

Miniatur-Portraits auf Kaugummis

19.07.2018 15:03
Netz, TV-Kritik, Medien
Tatort-Erfinder Gunther Witte gestorben

Gunther Witte Zum Tatort wie die Jungfrau zum Kinde

Gunther Witte, Erfinder des Sonntagskrimis, ist mit 82 Jahren gestorben. Zu seinem Coup kam er ganz unverhofft.

Pegida-Kundgebung in Dresden

Pegida und AfD in Dresden Polizei verteidigt Einsatz gegen Journalisten

Ein ZDF-Team filmt auf einer „Anti-Merkel“-Demonstration in Dresden. Ein Pegida-Anhänger empört sich, die Polizei hält das Fernsehteam fast eine Stunde lang fest. Nach scharfer Kritik hat sich die Behörde nun geäußert.

Pegida-Demo in Dresden „Eingriff in die Pressefreiheit“

Die Kritik am Vorgehen der sächsischen Polizei gegen ein TV-Team vom ZDF beim jüngsten Dresden-Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel hält an. Der Sender und Gewerkschaften stellen sich hinter die Journalisten.

Dresden Medienrechtler verteidigt „Frontal21“-Fernsehteam

Der Vorfall löste eine Debatte über die Pressefreiheit aus. Bei einer Pegida-Demo in Dresden nimmt die Polizei die Personalien eines TV-Teams vom ZDF auf. Ein Medienrechtler springt den Journalisten nun bei.

Kino
Kinostart - "Familie Brasch"

„Familie Brasch“ Zugleich ein Zeitgemälde

„Buddenbrooks in DDR-Ausgabe“: Annekathrin Hendel dokumentiert die Beziehungen in der „Familie Brasch“.

Kinostart - "Gundermann"

Andreas Dresen Der Poet aus der Baggerkanzel, schwebend wie ein Astronaut

Andreas Dresen hat einen Film über den Liedermacher Gerhard Gundermann gedreht. Ein Gespräch über die DDR, Ostfilme aus dem Westen, Deutungshoheiten und die Stasi.

Kino So etwas wie die Buddenbrooks aus der DDR

Die Filmregisseurin Annekathrin Hendel dokumentiert die Beziehungen in der „Familie Brasch“.

„Christopher Robin“ Hundert Morgen Einsamkeit

Disney hat einen tristen Winnie-Puuh-Realfilm anzubieten: Marc Fosters „Christopher Robin“.

Literatur
Literatur

„Bittere Orangen“ Europas neue Sklaven

Der Ethnologe Gilles Reckinger hat die Zitrusfruchtplantagen Süditaliens bereist und beschreibt in „Bittere Orangen“ das Elend afrikanischer Erntehelfer.

Schreibschule Listige Hausapotheke

Andreas Thalmayr will „ewige Anfänger“ das Schreiben lehren - ohne jede stupide Anleitung.

Literatur Eine Hecke legen, eine Motte fangen

Roger Deakins originelle und gründliche Spaziergänge durch „Wilde Wälder“.

Herta Müller Sie liefert sich aus

Die Schriftstellerin Herta Müller, die bei Lesungen gerne mal im Publikum sitzt, wird am heutigen Freitag 65 Jahre alt.

Times mager
Times mager

Times mager Mörderin

Stimmt eigentlich der Eindruck, dass in TV-Krimis viel zu viele Frauen morden? Und wird es sogleich wieder so sein?

Archäologischer Garten Frankfurt

Times mager Wiederauferstehung der Frankfurter Altstadt

Lange Zeit war der Archäologische Garten am Frankfurter Dom eine Stätte der Gleichgültigkeit. Mit der Eröffnung unterm neuen Stadthaus ist das endgültig passé.

ISS

Times mager Urlaubsalltag

Die Erde ist für die kommenden Urlaubstage auf 400 Kilometer Abstand gebracht.

Theater
Podiumsdiskussion Ruhrtriennale

Ruhrtriennale Zerrissenheit aushalten

Boykott oder Kunstfreiheit: Die Ruhrtriennale thematisiert den umstrittenen Kurs der Intendantin Stefanie Carp.

Salzburger Festspiele: "Die Perser"

Salzburger Festspiele Die Welt sind zwei Scheiben

Ulrich Rasche lässt Aischylos’ „Perser“ in Salzburg schonungslos im Kreis gehen.

Salzburger Festspiele Der Krieg zwischen Ordnung und Chaos

Bilderfluten – und Musik noch obenauf? Tendenzen zur Üppigkeit und heilsame Askese im Salzburger Opernsommer.

Ruhrtriennale Noch ein Grund zum Nachdenken

Istanbuler Musiker sagen bei der Ruhrtriennale ab.

Kunst

Weltkulturen Museum Rätsel um ein Metallröhrchen

„Gesammelt. Gekauft. Geraubt?, eine hochaktuelle Ausstellung im Weltkulturen Museum in Frankfurt.

„Angela-Davis-Solidaritätskongress“

Fotografie Inge Werth - eine Chronistin der 68er

Das Museum Giersch würdigt die Fotografin Inge Werth erstmals mit einer Ausstellung. Ihre Aufnahmen sind kulturhistorisch äußert aufschlussreich.

Eva Raabe „Europa dürfte eigentlich nicht fehlen“

Eva Raabe vom Frankfurter Weltkulturen Museum über ethnologisches Sammeln, den Umgang mit dem kolonialen Erbe – und warum sie einen zyklischen Zeitbegriff hat.

Ausstellung Neun Tänzerinnen auf einen Streich

Selten kann man bekannte Skulpturen von Degas, Picasso, Giacometti oder Rodin so in Ruhe betrachten wie in Ingelheim.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen