Lade Inhalte...

Fotografie Und immer diese Augen

Die Rumänin Mihaela Noroc macht auf ihren Reisen Aufnahmen von Frauen, denen sie begegnet. Daraus ist eine faszinierende Sammlung entstanden, jetzt als „Atlas of Beauty“ auch in Buchform.

Barbara
Barbara und ihre Tochter Caterina in Mailand, Italien. Foto: Mihaela Noroc

Es war wie so oft: Jemand macht auf seinen Reisen Fotos von interessanten Menschen, zeigt sie im Netz und es wird etwas Größeres daraus. Doch als Mihaela Noroc mit ihrer Kamera im Gepäck aufbrach, um in allen Ecken der Welt Porträtfotos zu machen, kam mehr dabei raus, als ein weiteres Stück für die retuschierte Hochglanz-Bilder-Welt.

Aus ihrer Sammlung von 2000 Fotos hat die rumänische Fotografin 500 Porträts ausgewählt und zum „Atlas of Beauty“ (in Buchform, der gleichnamige Instagram-Account existiert schon länger) zusammengefügt. Zuerst auf Instagram und jetzt in ihrem Buch zeigt sie Frauen aus aller Welt, aus den Nobelvierteln der Megacities New York oder Tokio bis zu den armen Landstrichen in Nepal oder dem Urwald im Amazonasgebiet.

Auf 352 Seiten blicken dem Betrachter Frauen entgegen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Was alle Bilder eint, ist die individuelle Schönheit jeder einzelnen Frau und wie gut es der 32-jährigen Noroc gelungen ist, die Intensität der Blicke einzufangen. Der „Atlas of Beauty“ ist kein soziologisches Nachschlagewerk, er erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Ihren Anspruch hat die Autorin aber sehr wohl formuliert: „Echte Schönheit hat keine Grenzen. Man kann sie in Afrika oder in Europa, in einem Dorf oder in einem Hochhaus, in einem Lächeln, einer Geste, in einem intensiven Blick, in Fältchen oder in einer Geschichte finden. Wahre Schönheit liegt in unseren Unterschieden und ist überall um uns herum. Wir müssen nur die Augen öffnen, um sie zu sehen.“

Was ihr Projekt weniger schablonenhaft wirken lässt, weniger etwas von dem sein lässt, was das Netz als „Street-Fotografie“ überspült, sind die meist kurzen, aber immer sehr eindrücklichen Texte, die Noroc den Bildern zur Seite stellt. Sie erzählt nicht bei allen, aber in schöner Regelmäßigkeit, wie sie auf die Frauen aufmerksam wurde und welche Geschichten sich hinter einer zufälligen Begegnung verbergen können.

Manchmal hatte die Fotografin nur kurz Zeit, um mit den Frauen zu sprechen, manchmal war eine richtige Unterhaltung nicht möglich. Doch meist reichen schon ein paar Zeilen, um zu erfahren, dass eine junge tibetische Mutter in der chinesischen Provinz Sichuan, wie es in ihrem Volk üblich ist, beim Hausputz ihren gesamten Schmuck trägt. Auf den ersten Blick wirkt die Frau auf dem Foto wie ein Beispiel aus einem Ethnologie-Lehrbuch, Kapitel Tibet. Doch durch Norocs Zeilen wird die ganze Schönheit der Frau und der Situation, in der das Foto entstanden ist, sichtbar. Zu dem Porträt einer elegant gekleideten älteren Griechin, die die Fotografin in Athen traf, schreibt sie: „Eine Unterhaltung scheiterte an fehlenden Sprachkenntnissen. Also gab ich ihr meine Visitenkarte, und sie schenkte mir ein Lächeln.“

Doch Norocs Bilder erzählen mehr als nur von den schönen Seiten der Welt. In der autonomen Region Kurdistan im Irak hat Noroc Ezdah fotografiert. Sie gehört einer Frauen-Kampfeinheit an, die im Irak und in Syrien den „Islamischen Staat“ bekämpft. Die Soldatin sagte Noroc: „Ich möchte gerne dein Buch sehen. Aber ich weiß nicht, ob ich noch lebe, wenn du es herausbringst.“

Das Buch ist jetzt fertig, in Deutschland beim Riva-Verlag zu haben. Ob Ezdah noch lebt, ist nicht bekannt. Aber sie ist Teil des Buches und das zeigt nicht nur in loser Reihenfolge Zufallsbegegnungen – immer wieder gruppiert Noroc auch mehrere Fotos, die sich ähneln, oder Frauen in ähnlichen Situationen zeigen: Am Arbeitsplatz, mit ihren Schwestern, Omas oder Müttern, als Soldatinnen, bei der Ausübung ihren Hobbies, in traditioneller Kleidung. So unterschiedlich ihre Leben auch sein mögen, so ähnlich sind sich die Frauen und ihre Geschichten auch.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen