Lade Inhalte...

Kunst-Auktion Rekordsumme für Lichtenstein-Bild

43, 2 Millionen Dollar (etwa 31,3 Millionen Euro) ist die neue Rekordsumme für ein Popartbild von Roy Lichtenstein. Ein unbekannter Bieter ersteigerte das Kunstwerk im Auktionshaus Christie's in New York.

09.11.2011 09:14
„I Can See the Whole Room... and There's Nobody in It!“: 43,2 Millionen Dollar war einem Sammler dieses Bild wert. Foto: dapd

43, 2 Millionen Dollar (etwa 31,3 Millionen Euro) ist die neue Rekordsumme für ein Popartbild von Roy Lichtenstein. Ein unbekannter Bieter ersteigerte das Kunstwerk im Auktionshaus Christie's in New York.

Neuer Rekord bei Christie's in New York: Das Auktionshaus hat ein Bild des Popartkünstlers Roy Lichtenstein (1923 bis 1997) für die Rekordsumme von 43,2 Millionen Dollar (etwa 31,3 Millionen Euro) versteigert. „I Can See the Whole Room... and There's Nobody in It!“ heißt das Werk, das einem Bieter die Rekordsumme wert war. Das sind 600.000 Euro mehr als der bisherige Höchstpreis für ein Gemälde des US-Künstlers. Die 42,6 Millionen waren für „Ohhh... Alright...“ von 1964 gezahlt worden - fast auf den Tag genau ein Jahr zuvor auf der Herbstauktion von Christie's 2010.

Das zweite Glanzstück war die „Silver Liz“ von Andy Warhol (1928 bis 1987). Das Auktionshaus hatte sich 16 bis 19 Millionen Dollar erhofft, es wurden dann gut 16,3 Millionen für das 1963 entstandene Werk. Das etwa ein mal ein Meter große Bild aus der legendären „Liz“-Serie des Pop-Art-Künstlers zeigt das Porträt der jungen Schauspielerin Elizabeth Taylor. (dpa)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen