Lade Inhalte...
ARD
TV-Kritik

Maischberger, ARD „Das wird eine lustige Regierung“

„CDU nach rechts, SPD nach links: Rettung der Volksparteien?“ titelt Maischberger am Mittwochabend. Die Runde führte vor, dass bald mehr in den Volksparteien diskutiert wird als zwischen ihnen.

Joaquin Phoenix und Jonah Hill
Kino

Berlinale Eine puristische Kamera bringt Licht ins Dunkel

Finsterer Lav Diaz, sonniger Gus Van Sant: Zwischen den Extremen dieser Berlinale überzeugt Cédric Kahns Klosterfilm „La prière“.

Fremder Feind
TV-Kritik

„Fremder Feind“, ARD Das Leben an sich

Das anspruchsvolle Winterdrama erzählt davon, wie sich ein weit entfernter Krieg im Kopf einnistet.

Hinter dem Altar
Kino

Berlinale Terror als Teenie-Horror

"7 Days in Entebbe"

Wenn Themen mehr interessieren als die Haltung: José Padilhas „7 Days in Entebbe“ und Erik Poppes „Utøya 22. juli.“

Unter anderen Umständen
Christian Petzolds „Transit“
Kino

Berlinale Die Scham und ihre Grenzgänger

Höhen und Tiefen im Berlinale-Wettbewerb: Christian Petzolds „Transit“ und „Dovlatov“ von Alexey German Jr.

Anne Will
TV-Kritik

Anne Will, ARD „Ich zitiere hier die türkische Regierung“

Der Staatsminister im Auswärtigen Amt Michael Roth erntet Gelächter bei Anne Wills Talkrunde zum Fall Deniz Yücel. Der Berliner Menschenrechtler Peter Steudtner kommt kaum zu Wort.

Tatort: Meta
TV-Kritik

Tatort: „Meta“ Das Leben ein Berlinale-Beitrag

Der rbb schickt Rubin und Karow in einen jahreszeitgemäßen Film im Film im Film. Und wenn es kein Tatort wäre, könnte es ewig so weiter gehen.

Szene aus dem Krimi "Reich oder tot"
TV-Kritik

„Reich oder tot“, arte Jeder betrügt jeden

Lars Beckers Polizeifilm erzählt zum dritten Mal von der moralischen Verkommenheit eines Ermittlerduos.

Berlinale 2018
Kino

„Nobody’s Doll“-Kampagne Berlinale pflegt „Frauenbild der 50er Jahre“

„Die Gleichberechtigung ist auf dem roten Teppich noch nicht angekommen“, kritisiert die Schauspielerin Anna Brüggemann - und beschert der Berlinale eine politische Debatte.

Franz Rogowski
Kino

Berlinale Franz Rogowski - ein wenig speziell

Es regnet gerade Filme mit dem Schauspieler Franz Rogowski. Ein guter Grund, genauer hinzusehen.

Maybrit Illner
TV-Kritik

„Maybrit Illner“, ZDF „Ohne Leidenschaft und Sympathie“ in die GroKo?

„Machtspiele am Abgrund – ist Schwarz-Rot noch zu retten?“ wollte Maybrit Illner wissen. Ihre Gäste waren eher zuversichtlich.

Jury
Chief
Kino

Trickfilm Pathos in der Puppenstube

Wes Andersons liebevoll verwegener Hunde-Trickfilm „Isle of Dogs“ eröffnet die Berlinale, der großen Leinwand steht die grandiose Putzigkeit des Films prima zu Gesicht.

Mediathek Kultur

Streetart in Kabul: Den Menschen eine Stimme geben

Film über das Massaker 2011 in Norwegen

19.02.2018 21:09

Bafta-Awards an "Three Billboards"

19.02.2018 12:12

Berlinale: Das schweigende Klassenzimmer

16.02.2018 17:05

Olympia: Schweizer Skifahrer landen Internethit

14.02.2018 07:07

Enthüllung: Obama-Portraits für Nationalgalerie

12.02.2018 20:08

Berlinale startet Ticketverkauf

12.02.2018 19:07

Moskauer Kino zeigt verbotenen Stalin-Film

26.01.2018 12:12

Casey Affleck sagt Teilnahme an Oscar-Verleihung ab

26.01.2018 11:11
Kino
Joaquin Phoenix und Jonah Hill

Berlinale Eine puristische Kamera bringt Licht ins Dunkel

Finsterer Lav Diaz, sonniger Gus Van Sant: Zwischen den Extremen dieser Berlinale überzeugt Cédric Kahns Klosterfilm „La prière“.

"7 Days in Entebbe"

Berlinale Terror als Teenie-Horror

Wenn Themen mehr interessieren als die Haltung: José Padilhas „7 Days in Entebbe“ und Erik Poppes „Utøya 22. juli.“

Berlinale Die Scham und ihre Grenzgänger

Höhen und Tiefen im Berlinale-Wettbewerb: Christian Petzolds „Transit“ und „Dovlatov“ von Alexey German Jr.

Berlinale Franz Rogowski - ein wenig speziell

Es regnet gerade Filme mit dem Schauspieler Franz Rogowski. Ein guter Grund, genauer hinzusehen.

Musik
Maffay auf Tour

Peter Maffay in Frankfurt Peter Maffay in Frankfurt bejubelt

Peter Maffay singt und spielt in Frankfurt ohne Stöpsel. Er ist grundgut und etwas verhuscht bei seinem Konzert in der Festhalle.

Ezra Furman

Ezra Furman Er verknallt sich in einen Engel

„Transangelic Exodus“, das grandios verquere neue Album von Ezra Furman, gewinnt bei jedem Hören dazu.

Sebastian Weigle

Museumskonzert Geheime Drähte und offenkundige Energie

Christopher Park mit dem Opern- und Museumsorchester in der Alten Oper Frankfurt.

Literatur
Wohnviertel

Krimi Der Räuber und die Einbrecherin

Garry Dishers sechster Roman um die Ermittler Hal Challis und Pam Murphy bildet wieder die Fülle der Polizeiarbeit, aber auch der australischen Gesellschaft ab.

Radrennfahrer

Mitteleuropa Im Kernland

Peter Rosei schickt in seinem neuen Roman „Karst“ ein eigenartig klischeebeladenes und äußerst mitteleuropäisches Personal in eine verwickelte Beziehungsgeschichte.

Ostdeutschland Lyrikinteressierte Stinkstiefel

André Kubiczeks Heimatlosigkeitsroman „Komm in den totgesagten Park und schau“ liest sich gut und macht unfroh.

Literatur Vergeblichkeit des Begehrens

David Szalay erzählt von den Eigenheiten der Spezies Mann.

Times mager
Roboter Cloi

Times mager Cloi und Elliq

Sich einen Haushalt mit Cloi und womöglich auch noch Elliq zu teilen, ist problematisch.

Sünde

Times mager Ganz gern

Also sozusagen nur ziemlich gern? Sollte man einen mit so wenig Überzeugung geäußerten Wunsch erfüllen?

Bauer

Times mager Die Kluge

Carl Orffs Erfolgsoper wurde vor 75 Jahren in Frankfurt uraufgeführt. Was sagten die Deutschen 1943 dazu?

Theater
Seilspringen

Hessisches Staatsballett Mit den Clowns kam das Weltende

Jenseits der Strenge: Das Hessische Staatsballett zeigt schöne und unterhaltsame „Kreationen“ von Alejandro Cerrudo und Jeroen Verbruggen.

Granteloper

Theater Den Vorurteilen eine Stimme geben

„Die Wiederentdeckung der Granteloper“ durch die Gruppe Fux beunruhigt auch in Frankfurts Mousonturm

Benjamin von Stuckrad-Barre Reeses behagliches Event-Deckchen

Oliver Reese bringt am Berliner Ensemble die Autobiographie von Benjamin von Stuckrad-Barre zur Uraufführung. Und verbreitet sonderbar gute Laune.

Händel-Festspiele in Karlsruhe Licht und Gold, Leid und Tanz

Eine ganz dezente und dadurch umso effektvollere „Alcina“ eröffnet die Händel-Festspiele in Karlsruhe.

Kunst
Jean-Michel Basquiat

Schirn Kunsthalle Der Typ, der auf dem Bürgersteig T-Shirts bemalte

Frankfurts Schirn Kunsthalle widmet dem unberechenbaren Jean-Michel Basquiat eine fulminante Schau.

Probably Chelsea

Frankfurter Kunstverein Was bin ich: Vogel? Mikrowelle?

Der Frankfurter Kunstverein zeigt, wie Algorithmen die Welt sehen. Aber wie funktionieren solche „selbstdenkenden“ Systeme eigentlich?

Malerei Acht Meter einer dystopischen Welt

Der Maler Ruprecht von Kaufmann evakuiert in der Kunsthalle Erfurt den Himmel und scheut nicht die Emotion.

Andreas Gursky Konstruierte Realität

Londons Hayward-Galerie feiert ihren 50. Geburtstag mit einer großen Ausstellung des deutschen Fotografen.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum