Lade Inhalte...

Buchmesse - Bildergalerie Regenbogen statt Realität

Cosplayer machen die Frankfurter Buchmesse bunt. Wir haben uns umgehört, wen sie darstellen und was für sie so faszinierend daran ist.

14.10.2017 11:54
Die Blog-Redaktion
Alicia, Lara, Alexa
Alicia ist Jinx (v. l.) aus dem Computerspiel "League of Legends", Lara die Diva aus dem Videospiel "Overwatch" und Alexa hat sich ein regenbogenfarbenes Kostüm zusammengebastelt, das sie so zeigt, wie sie sich selbst am liebsten sieht. Foto: Anna Fastabend

Optisch wäre die jährliche Zusammenkunft des Who’s Who der Literaturbranche ohne sie ein einziges Einerlei aus Hornbrillen, Seitenscheiteln und Anzugträgern in gedeckten Farben. Doch zum Glück verwandeln die zum Leben erwachten Fantasiefiguren mit ihren regenbogenfarbenen Mähnen, den enggeschnürten Korsetts, den metallisch glänzenden Ganzkörperanzügen, den überdimensionalen Zylindern und den wildgemusterten Sonnenschirmen die Frankfurter Buchmesse an vielen Orten in ein farbenfrohes und schrilles Fest. Auch Sensen, Schwerter und Äxte gehören dazu, die aber vor dem Betreten des Geländes mit einem auffälligen Aufkleber gekennzeichnet werden müssen.

Bei den Verkleidungskünstlern handelt es sich um eingeschworene Mangafans, Animationsfilmfans und Computerspielfans, die sich Cosplayer nennen. Den Cosplayern genügt es nicht, ihren Heldinnen und Helden bei ihren Abenteuern bloß zuzusehen, sie wollen sie mit Haut und Haaren verkörpern.

Cosplayer verkörpern ihre Helden auf der Buchmesse

Cosplay bedeutet übersetzt so viel wie Kostümspiel, tauchte Ende der Siebziger, Anfang der Achtziger Jahre in Japan auf und gelangte spätestens mit der Mangaserie „Sailor Moon“ in den Neunzigern nach Deutschland. Seit 2007 gibt es die deutsche Meisterschaft, bei der es darum geht, den eigenen Helden möglichst originalgetreu nachzuahmen. Im Vorfeld stellen die Teilnehmer aufwendige Kostüme her, beim Wettbewerb treten sie mit selbst gesungenen Titelliedern ihrer Lieblingsserien, typischen Monologen oder gespielten Kampfszenen gegeneinander an.

Die Buchmesse hat den Kostümjüngern dieses Jahr am Sonnabend und Sonntag eine eigene Halle gewidmet: Im Cosplay Corner gibt es Merchandise-Artikel, Computerspielstationen, Signierstunden, Workshops, Verlosungen und japanisches Essen. Die elften deutschen Meisterschaften werden am Sonntag ab 13.30 Uhr im Congress Center ausgetragen.

Text: Anna Fastabend. Bildstrecke: Yannah Alfering, Monica Camposeo, Anna Fastabend, Ina Hildebrandt, Jana-Maria Mayer, Laura Meier, Katharina Rustler, Daniel Lücking, Stella Schalamon und Eva Marburg.

 

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen