Lade Inhalte...
Unter Dreißig

Buchmesse – Kolumne Auf dem Pokemon durch Amsterdam

Bei THE ARTS+ auf der Frankfurter Buchmesse werden viele kreative Innovationen gezeigt, da darf virtuelle Realität natürlich nicht fehlen. Ein Selbstversuch.

Lea-Lina Opperman
Unter Dreißig

Interview Amok im Kopf

Lea-Lina Oppermann hat kürzlich mit gerade mal 19 Jahren ihren Debütroman „Was wir dachten, was wir taten“ veröffentlicht. Ein Gespräch mit der Autorin

Unter Dreißig

Buchmesse - Verlagsporträt Frauen sichtbar machen

Auf der Buchmesse präsentieren sich auch die eher unbekannten unabhängigen Verlage. Die Verlegerin Britta Jürgs bringt im AvivA-Verlag seit zwanzig Jahren Bücher von weiblichen Autorinnen heraus, die die Geschichte sonst entsorgt hätte. Gerade neu bei ihr erschienen ist auch ein kaum bekanntes Theaterstück von Virginia Woolf.

Alicia, Lara, Alexa
Unter Dreißig

Buchmesse - Bildergalerie Regenbogen statt Realität

Cosplayer machen die Frankfurter Buchmesse bunt. Wir haben uns umgehört, wen sie darstellen und was für sie so faszinierend daran ist.

14.10.2017 11:54 Kommentieren
Unter Dreißig

Interview Anzeichen von Wahrheit

Vor zehn Jahren schrieb der französische Autor und Filmemacher Emmanuel Carrère „Ein russischer Roman“. Darin erzählt er autobiografisch von der Suche nach einem ehemaligen Kriegsgefangenen, seiner Mutter, die nicht über seinen Großvater sprechen möchte und die Beziehung zu seiner damaligen Freundin Sophie. Nun wurde der Roman auf Deutsch übersetzt. Ein erschreckend ehrliches Buch.

Interview mit Leïla Slimani
Unter Dreißig

Veranstaltung Buchmesse Wie Matrjoschkas

Einer der prominenten jungen Gäste der diesjährigen Frankfurter Buchmesse ist die marokkanisch-französische Schriftstellerin Leïla Slimani. Für ihren Roman „Dann schlaf auch du“ hat sie 2016 den renommierten französischen Buchpreis, den Prix Goncourt, erhalten. Auf einer Veranstaltung in den Hallen der Buchmesse erklärt sie, weshalb sie in ihren Büchern über Frauen schreibt.

Unter Dreißig

Buchmesse - Alltag Nudeln for free

Starautoren sind die Publikumsmagneten an den Messeständen. Gratis Essen auch. Von der Anziehungskraft eines Schälchens mit Nudeln.

Unter Dreißig

Buchmesse - Alltag Warten auf den Männertee

Wer glaubt, auf der Buchmesse ginge es entspannt zu, hat sich schwer getäuscht. Wenn dann noch Udo Lindenberg zu einem Konzert vorbeikommt, ist das Gedränge perfekt. Unsere Autorin hat sich durchgequetscht und trotz allem einen Tee getrunken

Unter Dreißig

Gespräch Nur mit den Frauen

Der Autor und Religionswissenschaftler Michael Blume im Gespräch über sein Sachbuch „Islam in der Krise. Eine Weltreligion zwischen Radikalisierung und stillem Rückzug“.

Unter Dreißig

Buchmesse - Preis der Hotlist 2017 Bettmilben der Literatur

Am Freitagabend wurde im Literaturhaus Frankfurt der Preis der unabhängigen Verlage verliehen. Unsere Blog-Redaktion war vor Ort und hat einige kuriose Eindrücke zusammengestellt

14.10.2017 12:47 Kommentieren
Unter Dreißig

Buchmesse Nur mal so

Die Hallen der Buchmesse sind bis obenhin mit Büchern gefüllt. Das ist vor allem einer zu verdanken: der guten alten Druckerpresse.

Französische Verlegerinnen 2
Unter Dreißig

Buchmesse Frankfurt Aufstiegschancen mangelhaft

Wie gleichberechtigt ist die deutsche und die französische Buchbranche? Einblick gibt die Auszeichnung von Nina George als Bücherfrau des Jahres und ein Gespräch mit Verlegerinnen aus Frankreich auf der Buchmesse.

Unter Dreißig

Buchmesse Jedes Leben bezähmt den Zwang

Leonard Prandini

Das Streben nach Glück führt den Menschen schnell auf falsche Pfade, die Glücksspielsucht ist einer davon. Mit seinem Erstlingswerk „Alles Verlorene noch einmal in den Händen halten“ präsentiert Leonard Prandini auf der Frankfurter Buchmesse einen gesellschaftsanalysierenden Tatsachenroman voller Poesie

Unter Dreißig

Ausstellung Die Frau in der Badewanne

Das Frankfurter Städel Museum zeigt in der Ausstellung „Matisse – Bonnard. Es lebe die Malerei!“ zwei Künstlergrößen, die sich sehr nah und doch komplett fern waren.

Unter Dreißig

Buchmesse-Bildergallerie Eine kulinarische Reise

10.000 Schritte soll der Mensch am Tag gehen. Was im Alltag schonmal eine Herausforderung darstellen kann, erweist sich auf der Frankfurter Buchmesse als Kinderspiel. Wie gut, dass es genügend Möglichkeiten gibt, die verbrannten Kalorien wieder drauf zu futtern.

14.10.2017 15:46 Kommentieren
Literatur
Hélène Gestern

Hélène Gestern Alban im Großen Krieg

Hélène Gesterns ausschweifender, aber fesselnder Roman „Der Duft des Waldes“.

Über Literatur schreiben Zehn Thesen für den alten Fritzen

Benutzt Gottfried Benn zu viele Fremdwörter? Zum Stand und zum Umgang mit der Gegenwartsliteratur.

Textland-Festival Frankfurt Das menschliche Individuum befreien

Beim Textland-Festival in Frankfurt präsentieren und reflektieren Autoren ihr multikulturell geformtes Werk.

Debütroman Elly ist weg

Maike Wetzel erzählt umfassend und doch ökonomisch von einer Familienkatastrophe.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen