Lade Inhalte...
Unter Dreißig

Buchmesse Auf Wiedersehen

Die Frankfurter Buchmesse 2017 ist Geschichte. Wir haben ein wenig zur Erzählung darüber beigetragen und verabschieden uns bis zum nächsten Jahr.

Unter Dreißig

Ausstellung Kurzweilig schön

Anlässlich der Buchmesse stellt der Frankfurter Kunstverein basis e.V. unter dem Titel „The Green Light“ erstmalig im deutschsprachigen Raum Werke der französischen Videokünstlerin Lola Gonzàlez aus. Unsere Autorin sieht nicht mehr als ansehnliche Bilder

Inci Bürhaniye und Selma Wels vom Binooki Verlag
Unter Dreißig

Buchmesse Frankfurt Ein poetisches Statement

Der Binooki Verlag aus Berlin übersetzt türkische Gegenwartsliteratur ins Deutsche und scheut sich nicht vor Kritik an Erdogan. Für seine brückenbauende Arbeit wurde der Verlag dieses Jahr mit einem der höchstdotierten europäischen Kulturpreise ausgezeichnet. Ein Besuch auf der Buchmesse.

Lena Müller, Übersetzerin
Unter Dreißig

Buchmesse Interview Feingeister mit Leidenschaft

1. Update Mit der Übersetzung des Romans „Erschlagt die Armen!“ der indisch-französischen Schriftstellerin Shumona Sinha ist Lena Müller bekannt geworden. Dafür erhielt sie 2016 zusammen mit Sinha den Internationalen Kulturpreis in Deutschland. Ein Gespräch über Leidenschaft, fehlende Sichtbarkeit und das Schöne am frankophonen Französisch.

Unter Dreißig

Buchmesse - Junge Literatur Kaputtes Kinderbuch

Neben Unmengen an Büchern für die Großen präsentiert die Frankfurter Buchmesse auch Literatur für die Kleinen. Pinkfarbene Einhörner und kugelrunde Ritter soweit das Auge reicht, trotzdem kann von Friede, Freude, Eierkuchen in der Kinder- und Jugendliteratur nicht die Rede sein. Denn ein entscheidender Faktor fehlt: Diversität.

Unter Dreißig

Buchmesse - Digital Maschinenmanifest

Eines Tages werden Roboter die Menschen auf der Frankfurter Buchmesse verdrängt haben. In diesem Jahr sind sie bis zum Festival THE ARTS+ vorgedrungen.

Unter Dreißig

Buchmesse - Self-Publishing Area Der Tag, an dem ich einen Bestseller schrieb

Der Self-Publishing Bereich der Buchmesse lehrt das erfolgreiche Schreiben. Unsere Autorin hat sich umgehört, will bald einen Liebesroman bei Kindle veröffentlichen und hat einen praktischen Leitfaden für Sie geschrieben.

Börsenverein/ Antanios
Unter Dreißig

Buchmesse Dialog zwischen Rechts und Links?

Mit dem Argument der Meinungsvielfalt hat die Buchmesse Frankfurt auch Stände von rechten Verlagen zugelassen. Zuerst gab es den Angriff auf den linken Trikont-Verleger. Am Folgetag kam es zu lautstarken Provokationen bei einer Lesung des rechten Antaios-Verlages. Jetzt treffen Linke und Rechte in Halle 3.1 erneut aufeinander. Ein Augenzeugenbericht.

Unter Dreißig

Buchmesse - Veranstaltung Barbarei des Neoliberalismus

1. Update Der Ehrenpavillon des Gastlandes Frankreich lädt zu einer Diskussionsrunde zur aktuellen politischen Lage der Geflüchteten in Europa ein. Fünf renommierte französische Autoren und eine Autorin reflektieren die Problematik auf ihre ganz eigene Weise.

Manja Präkels
Unter Dreißig

Buchmesse Frankfurt "Meine Generation ist zu still"

Die Autorin Manja Präkels hat mit „Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß“ einen Debütroman über ihre Jugend in Brandenburg während der Wendezeit geschrieben. Jetzt spricht sie mit Anna Fastabend über Nazibanden, die AfD und Moritz von Uslars Fehleinschätzung.

Polizist mit MP
Unter Dreißig

Buchmesse Abrüsten bitte

Es mag an meiner Militärvergangenheit liegen. 18 Monate habe ich in Kriegs- und Krisengebieten verbracht. Die Waffe war stets griffbereit zu halten. Das bestimmt meinen Blick, wenn ich Polizist_innen begegne, die mit umgehängter Maschinenpistole eine trügerische Sicherheit vermitteln.

Unter Dreißig

Buchmesse - Alltag Alles mitnehmen

Am liebsten würde unsere Autorin bei einer Tasse Kaba mit dem Sams und Gregor Gysi auf einem großen Sofa lümmeln, stattdessen hört sie nur Satzfetzen.

Fakenews - Wie mit Lügen Politik gemacht wird
Unter Dreißig

Kampf um die Wahrheit Gegen Fakenews hilft nur kritisches Denken

Seit mehreren Jahren geistert der Begriff Fakenews durch die Medien. Was im Urkainekonfikt noch als russische Propaganda galt, wurde bald integraler Bestandteil des US-Wahlkampfes und ist in Deutschland längst als Motor des rechten Stimmenfangs etabliert.

Unter Dreißig

Autorengespräch Das Urbild einer Frau verwunden

Eine Ehefrau, die langsam wahnsinnig werdend auf die Ankunft ihres Mannes wartet. Die junge Filmemacherin und Künstlerin Jovana Reisinger fügt in „Still halten“ nicht nur ihrer Protagonistin Schmerzen zu. Ein Gespräch mit der Autorin über ihren Debütroman.

Unter Dreißig

Buchmesse – Begegnung Schreibend überleben

„Mit den Augen von Inana“ ist die erste Anthologie, die ausschließlich von irakischen Autorinnen verfasst wurde.

Literatur
Pablo Neruda

Literatur-Nobelpreisträger Wurde Pablo Neruda vergiftet?

Der chilenische Literatur-Nobelpreisträger Pablo Neruda ist 1973 nach einem Befund einer internationalen Expertengruppe möglicherweise an einer Vergiftung und nicht an Krebs gestorben.

Salman Rushdie

Salman Rushdie „Romane geben keine Antworten, sie schmuggeln Fragen“

Salman Rushdie über Fakten und Fiktionen in seinem neuen Buch, über Sinnproduktion in der Kunst, indische Mafiosi und die Unmöglichkeit, Literatur über Quantenphysik zu schreiben.

Friedliche Menschenfresser Die freiwillige Delikatesse

Ruhm oder Schlachtung: Doron Rabinovicis schnörkellos spannender Roman „Die Außerirdischen“.

NS-Forschung Von Dünkel und Konkurrenzangst

Götz Aly legt mit triftigen Indizien dar, wie Raul Hilbergs Holocaust-Werk in der BRD lange verhindert wurde.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum