Lade Inhalte...
Unter Dreißig Redaktion
Unter Dreißig

Buchmesse – Abschied „Unter Dreißig" sagt auf Wiedersehen

Voller Eindrücke verabschiedet sich die Redaktion von „Unter Dreißig" aus Frankfurt und macht sich auf den Rückweg nach Berlin. Bis zum nächsten Jahr!

19.10.2018 22:36 Kommentieren
Unter Dreißig

Buchmesse - Kinderbuch Liebesbrief an eine Maus

Torben Kuhlmanns Buch „Edison“ besticht durch liebevolle Illustrationen und lässt die Leser*innen, auf Mäusegröße geschrumpft, auf Schatzsuche gehen. Ein Buch für verwegene Träumer.

Harald Martenstein
Unter Dreißig

Glosse zur Buchmesse Harald Martenstein langweilt auf der ARD-Bühne

Eine riesige Menge hat sich am Messesonntag vor der ARD-Bühne versammelt, um Harald Martenstein zu sehen. Es wird applaudiert und gelacht. Aber warum? Seien wir doch mal ehrlich, der Typ ist saumäßig langweilig und seit Jahren mit der gleichen Leier unterwegs.

Georgische Architektur
Unter Dreißig

Buchmesse – Gastland „Oh, du warme Rohheit“. Ein Liebesbrief an den georgischen Baumix

Das Gastland der Frankfurter Buchmesse zeichnet sich durch eine wildgewordene Schönheit der Architektur aus. Warum ich Georgien bislang noch nicht besucht habe, weiß ich nicht.

Auf eine Zigarette mit... Damit Gabunia
Unter Dreißig

Buchmesse - Gastland Georgien Auf eine Zigarette mit... Davit Gabunia

Davit Gabunia gilt als einer der wichtigsten jüngeren Dramatiker Georgiens und wurde bereits mit den bedeutendsten Theaterpreisen des Landes ausgezeichnet. Nun präsentiert er auf der Frankfurter Buchmesse seinen ersten Roman.

Unter Dreißig

Literatur Es braucht unbedingt Magie

Das im Gerstenberg Verlag erschienene Buch „In einem alten Haus in Moskau“ von Alexandra Litwina und Anna Desnitzkaya macht Russlands Geschichte des 20. Jahrhunderts auf charmante Weise erlebbar. Ein Buch für alle Generationen.

Bettina Wilpert auf der Frankfurter Buchmesse
Unter Dreißig

Buchmesse – Debüt Eine Nacht, die alles verändert

Bettina Wilpert macht in „Nichts, was uns passiert“ eine Vergewaltigung zum Thema. Oder war es doch einvernehmlicher Sex? In ihrem Debüt erzählt sie eine brisante Geschichte mit größtmöglicher Objektivität – und bekommt dafür einen Preis nach dem anderen.

Femnismus auf der Buchmesse
Unter Dreißig

Buchmesse – Veranstaltung Wo steht der Feminismus?

Was hat sich ein Jahr nach #metoo verändert? Der aktuellen „Standortbestimmung Feminismus“ widmet sich eine Diskussion auf der Frankfurter Buchmesse.

Tindern auf der Buchmesse
Unter Dreißig

Buchmesse - Glosse Tindern auf der Frankfurter Buchmesse

Tinder ist die wohl bekannteste Dating-App auf dem Markt. Man stellt ein Profil und Fotos von sich online und sieht, wer im näheren Umkreis unterwegs ist. Wie fällt die Ausbeute auf der Frankfurter Buchmesse wohl aus?

Paul Beatty
Unter Dreißig

Buchmesse - Rezension Die post-rassistischen USA zwischen Fiktion und Reportage

In seinem Roman „Der Verräter“ macht der afroamerikanische Autor Paul Beatty den Rassismus der USA durch eine tragikomische Sprache greifbar.

Feminismus erzählen, nicht erklären
Unter Dreißig

Buchmesse - Feminismus Feminismus erzählen, nicht erklären

Meg Wolitzer beschreibt bei einer Begegnung auf der Frankfurter Buchmesse, was sie sich für die Zukunft der Verlagsbranche wünscht und wie real ihr Roman „Das weibliche Prinzip“ ist.

Georgisches Gesamtkunstwerk
Unter Dreißig

Buchmesse – Gastland Georgien Georgische Avantgarde

Die Veranstaltung „Papa was a Trollingstone” im georgischen Ehrengastpavillon ist ein skurriles, schamanistisches Gesamtkunstwerk. Mit Gemüsezerhacken, Knarzlauten, Motherfuckerrufen, Borschtsch, Putin und einer gehörigen Portion Gesellschaftskritik. Völlig Dada.

Jimi Blue Ochsenknecht kocht und kreiert einen Drink.
Unter Dreißig

Buchmesse – Glosse Oh Jimi, erhelle mich!

Jimi Blue Ochsenknecht hat ein Jimi-Blue-Kochbuch veröffentlicht. In „Jimmys Bar“ feiert er das mit Kostproben und einem Jimi-Blue-Cocktail.

Unter Dreißig

Buchmesse – Migration und Heimat Warum es mehr Haltung im Journalismus braucht

Die Journalistin und Moderatorin Dunja Hayali stellt in Frankfurt ihr Buch „Haymatland“ vor – und gleichzeitig einen Haltungsratgeber für ihre Branche. Ein Kommentar

Literatur
Angela Merkel

Martin Walser Wo die Liebe hinfällt

Der Schriftsteller Martin Walser schwärmt für Angela Merkel.

Verlage Poetisiert euch – oder lest einfach nur Bücher!

Die Stadt Berlin zeichnet erstmals drei unabhängige Verlage aus, Wagenbach erhält zum Start den Hauptpreis.

Graphic Novel „Betty Boop“ Mit wenig Worten und viel Kraft

Véronique Cazot und Julie Rocheleau denken in einer Graphic Novel die US-Kultfigur Betty Boop ganz neu.

Kriminalroman Wer gewinnt, kriegt das Gewehr

„Krumme Type, krumme Type“, ein origineller Kriminalroman von Tom Franklin, erzählt von einer Jugendfreundschaft.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen