Lade Inhalte...
Buchmesse Frankfurt
Buchmesse vor Ort

Buchmesse Frankfurt „Es wird um den Rechtsruck gehen“

Vor einem Jahr dominierten rechte Verlage und Gegenproteste das Bild der Frankfurter Buchmesse. Im FR-Gespräch erläutert Messechef Juergen Boos, was in diesem Jahr anders laufen soll.

Frankfurter Buchmesse
Chimamanda Ngozi Adichie
Buchmesse vor Ort

Programn Immer internationaler

19 afrikanische Länder sind dabei, außerdem zum ersten Mal auch Kuba. Was sonst noch neu auf der Messe ist, lesen Sie hier.

Shortlist für Deutschen Buchpreis 2018
Bücherstapel
Buchmesse vor Ort

Bookfest Buchmesse plant großes Festival in der Stadt

Vorgesehen ist ein „Bookfest“ an rund 20 Orten mit Poetry-Slams, Koch-Events, Tastings und Talk-Runden.

Gäste aus Georgien
Buchmesse vor Ort

Buchmesse Frankfurt Gold und Schriften

Zahlreiche Kulturinstitutionen in Frankfurt und der Region widmen ihr Programm dem Buchmesse-Gastland Georgien.

Tiflis
Buchmesse vor Ort

Buchmesse Frankfurt Das ist der Ehrengast der Buchmesse

Georgien ist Ehrengast der Frankfurter Buchmesse in diesem Jahr und empfindet das als „ein Stückchen Glück“.

Buchmesse Frankfurt
Buchmesse vor Ort

Antaios auf der Buchmesse Wie Martin F. zufällig berühmt wurde

Ein Bild von der Frankfurter Buchmesse macht einen Gegendemonstranten weltweit bekannt – und zur Zielscheibe rechtsextremer Hetze.

Frankfurter Buchmesse 2017
Buchmesse vor Ort

„Charta 17“ Fußnote im Kulturkampf

Die „Charta 17“, die sich jetzt über die Frankfurter Buchmesse beschwert, gehört zur geistigen Revolte von rechts. Mit dabei: der Dresdener Schriftsteller Uwe Tellkamp.

Björn Höcke auf der Frankfurter Buchmesse
Frankfurter Buchmesse
Wehnemann
Buchmesse vor Ort

Rechtsextreme auf der Buchmesse Frankfurt Drohungen und Beleidigungen gegen Wehnemann

Dem Stadtverordneten Wehnemann wird von Rechten vorgeworfen „Fake News“ über Tumulte bei der Buchmesse Frankfurt zu verbreiten.

Buchmesse vor Ort

Stadtverordneter Wehnemann: Nicht von Rechtsextremen angegriffen

Der Frankfurter Stadtverordnete Nico Wehnemann (Die Partei) hatte berichtet, er sei auf der Buchmesse von „Nazis“ angegriffen worden. Die Behauptung ist offenbar falsch.

16.10.2017 13:16 Kommentieren
Buchmesse 2017
Buchmesse vor Ort

Buchmesse Das Schönste, was es gibt

Bei spätsommerlichen Temperaturen zieht es auch in diesem Jahr Tausende von Menschen zur Frankfurter Buchmesse.

Buchmesse vor Ort

Antaios auf der Buchmesse Mehr Raum als nötig für Rechtsextreme

Frankfurter Buchmesse

Es war die richtige Entscheidung der Buchmesse-Leitung, den Auftritt von Höcke, Kubitschek und Konsorten zuzulassen. Doch warum bot sie den Rechtsextremen so viel Raum? Ein Kommentar.

Literatur
Prager Fenstersturz

Dreißigjähriger Krieg Plündern, foltern, deuten

Vor 400 Jahren begann der Dreißigjährige Krieg. Und es wird noch immer gestritten, was damals eigentlich passiert ist.

Klaus Kordon

Klaus Kordon Mit seinem persönlichen Krokodil

Ein Hausbesuch bei Klaus Kordon, der heute seinen 75. Geburtstag feiert:

„Der tragische Kanzler“ Eine eher untypische Erscheinung

Peter Reichel schreibt über den SPD-Politiker Hermann Müller und zugleich über die Tragödie der Weimarer Republik.

Hélène Gestern Alban im Großen Krieg

Hélène Gesterns ausschweifender, aber fesselnder Roman „Der Duft des Waldes“.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen