Lade Inhalte...
Buchmesse Frankfurt
Buchmesse vor Ort

Antaios auf der Buchmesse Wie Martin F. zufällig berühmt wurde

Ein Bild von der Frankfurter Buchmesse macht einen Gegendemonstranten weltweit bekannt – und zur Zielscheibe rechtsextremer Hetze.

Frankfurter Buchmesse 2017
Buchmesse vor Ort

„Charta 17“ Fußnote im Kulturkampf

Die „Charta 17“, die sich jetzt über die Frankfurter Buchmesse beschwert, gehört zur geistigen Revolte von rechts. Mit dabei: der Dresdener Schriftsteller Uwe Tellkamp.

Björn Höcke auf der Frankfurter Buchmesse
Unter Dreißig

Buchmesse Auf Wiedersehen

Die Frankfurter Buchmesse 2017 ist Geschichte. Wir haben ein wenig zur Erzählung darüber beigetragen und verabschieden uns bis zum nächsten Jahr.

Frankfurter Buchmesse
Wehnemann
Buchmesse vor Ort

Rechtsextreme auf der Buchmesse Frankfurt Drohungen und Beleidigungen gegen Wehnemann

Dem Stadtverordneten Wehnemann wird von Rechten vorgeworfen „Fake News“ über Tumulte bei der Buchmesse Frankfurt zu verbreiten.

Unter Dreißig

Ausstellung Kurzweilig schön

Anlässlich der Buchmesse stellt der Frankfurter Kunstverein basis e.V. unter dem Titel „The Green Light“ erstmalig im deutschsprachigen Raum Werke der französischen Videokünstlerin Lola Gonzàlez aus. Unsere Autorin sieht nicht mehr als ansehnliche Bilder

Buchmesse vor Ort

Stadtverordneter Wehnemann: Nicht von Rechtsextremen angegriffen

Der Frankfurter Stadtverordnete Nico Wehnemann (Die Partei) hatte berichtet, er sei auf der Buchmesse von „Nazis“ angegriffen worden. Die Behauptung ist offenbar falsch.

Buchmesse 2017

Buchmesse Das Schönste, was es gibt

Bei spätsommerlichen Temperaturen zieht es auch in diesem Jahr Tausende von Menschen zur Frankfurter Buchmesse.

Frankfurter Buchmesse

Antaios auf der Buchmesse Mehr Raum als nötig für Rechtsextreme

Es war die richtige Entscheidung der Buchmesse-Leitung, den Auftritt von Höcke, Kubitschek und Konsorten zuzulassen. Doch warum bot sie den Rechtsextremen so viel Raum? Ein Kommentar.

Frankfurter Buchmesse

Antaios auf der Buchmesse Die Landnahme

Rechtsextremen um den Antaios-Verleger Götz Kubitschek gelingt es, die Buchmesse zur Bühne ihres „Kulturkampfs“ zu machen. Nach einem Auftritt von Björn Höcke eskaliert die Stimmung.

Literatur-Trends
"Open Books Kids"

Open Books in Frankfurt Auch für die Kleinen

Zum ersten Mal bietet das städtische Lesefest Open Books ein Programm speziell für Kinder an. Das Publikum ist begeistert.

Alexander Skipis

Buchhandel „Das Buch behauptet sich“

Börsenvereins-Chef Alexander Skipis spricht im Interview über das Lesen und den Kampf ums freie Wort.

Fariba Vafi „Kleine Freiräume sind möglich“

LiBeratur-Preisträgerin Fariba Vafi über Frauenleben im Iran.

Roman Nicht französisch genug für französische Schulen

Valérie Zenatti erzählt in „Jacob, Jacob“ die Geschichte eines jüdischen Jungen, der für zwei Heimaten kämpft.

Alain Mabanckou Der Roman als kollektives Werk

Magisch, linear, realistisch: In „Die Lichter von Pointe-Noire“ erzählt der kongolesische Autor Alain Mabanckou in allen Facetten von seinen Wurzeln.

Unter Dreißig
Inci Bürhaniye und Selma Wels vom Binooki Verlag

Buchmesse Frankfurt Ein poetisches Statement

Der Binooki Verlag aus Berlin übersetzt türkische Gegenwartsliteratur ins Deutsche und scheut sich nicht vor Kritik an Erdogan. Für seine brückenbauende Arbeit wurde der Verlag dieses Jahr mit einem der höchstdotierten europäischen Kulturpreise ausgezeichnet. Ein Besuch auf der Buchmesse.

Lena Müller, Übersetzerin

Buchmesse Interview Feingeister mit Leidenschaft

1. Update Mit der Übersetzung des Romans „Erschlagt die Armen!“ der indisch-französischen Schriftstellerin Shumona Sinha ist Lena Müller bekannt geworden. Dafür erhielt sie 2016 zusammen mit Sinha den Internationalen Kulturpreis in Deutschland. Ein Gespräch über Leidenschaft, fehlende Sichtbarkeit und das Schöne am frankophonen Französisch.

Buchmesse - Junge Literatur Kaputtes Kinderbuch

Neben Unmengen an Büchern für die Großen präsentiert die Frankfurter Buchmesse auch Literatur für die Kleinen. Pinkfarbene Einhörner und kugelrunde Ritter soweit das Auge reicht, trotzdem kann von Friede, Freude, Eierkuchen in der Kinder- und Jugendliteratur nicht die Rede sein. Denn ein entscheidender Faktor fehlt: Diversität.

Buchmesse - Digital Maschinenmanifest

Eines Tages werden Roboter die Menschen auf der Frankfurter Buchmesse verdrängt haben. In diesem Jahr sind sie bis zum Festival THE ARTS+ vorgedrungen.

Buchmesse - Self-Publishing Area Der Tag, an dem ich einen Bestseller schrieb

Der Self-Publishing Bereich der Buchmesse lehrt das erfolgreiche Schreiben. Unsere Autorin hat sich umgehört, will bald einen Liebesroman bei Kindle veröffentlichen und hat einen praktischen Leitfaden für Sie geschrieben.

FR-Veranstaltungen
Frankfurter Buchmesse

FR auf der Buchmesse Integration? „Pustekuchen!“

Auf der Suche nach der anderen Türkei: Asli Erdogan, Osman Okkan und Günter Wallraff diskutieren mit FR-Chefredakteurin Bascha Mika.

Frankfurter Buchmesse

Buchmesse Frankfurt Kein Raum für rechte Selbstdarstellung

FR-Redakteure diskutieren auf der Frankfurter Buchmesse mit dem Historiker Volker Weiß über die „Mythen der Rechten“ und ihre Wirkung.

Frankfurter Buchmesse

Buchmesse Frankfurt Starke Frau

Die französische Schriftstellerin und Prix-Goncourt-Preisträgerin Marie NDiaye beehrt den Stand der FR.

Literatur
Jean-Paul Sartre und Klaus Croissant

Wolfgang Kraushaar „Den RAF-Parolen nicht nochmal auf den Leim gehen“

Der Politikwissenschaftler Wolfgang Kraushaar über Ziele und Bedeutung der RAF, die Reaktionen der Regierenden auf den Terror – und warum die RAF auch heute noch teilweise überschätzt wird.

Jan Costin Wagner

Literatur So lange sie nur wieder auftaucht

Jan Costin Wagners neuer Roman um den Polizisten Kimmo Joentaa erzählt von der Trauer und dem Weiterleben. Demnächst liest er in Frankfurt.

Juli Zeh Flüchtende Freiberufler

Wie beim Abhaken einer Liste: In ihrem Roman „Leere Herzen“ erzählt Juli Zeh etwas formelhaft aus der nahen Zukunft.

Ibon Zubiaur „Natürlich können Sie Katalane werden“

Ibon Zubiaur spricht im FR-Interview über die Unterschiede zwischen dem Baskenland und Katalonien und über die Rückkehr des Separatismus.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum