Lade Inhalte...
Unter Dreißig Redaktion
Unter Dreißig

Buchmesse – Abschied „Unter Dreißig" sagt auf Wiedersehen

Voller Eindrücke verabschiedet sich die Redaktion von „Unter Dreißig" aus Frankfurt und macht sich auf den Rückweg nach Berlin. Bis zum nächsten Jahr!

19.10.2018 22:36 Kommentieren
Unter Dreißig

Buchmesse - Kinderbuch Liebesbrief an eine Maus

Torben Kuhlmanns Buch „Edison“ besticht durch liebevolle Illustrationen und lässt die Leser*innen, auf Mäusegröße geschrumpft, auf Schatzsuche gehen. Ein Buch für verwegene Träumer.

Feminismus erzählen, nicht erklären
Unter Dreißig

Buchmesse - Feminismus Feminismus erzählen, nicht erklären

Meg Wolitzer beschreibt bei einer Begegnung auf der Frankfurter Buchmesse, was sie sich für die Zukunft der Verlagsbranche wünscht und wie real ihr Roman „Das weibliche Prinzip“ ist.

Harald Martenstein
Unter Dreißig

Glosse zur Buchmesse Harald Martenstein langweilt auf der ARD-Bühne

Eine riesige Menge hat sich am Messesonntag vor der ARD-Bühne versammelt, um Harald Martenstein zu sehen. Es wird applaudiert und gelacht. Aber warum? Seien wir doch mal ehrlich, der Typ ist saumäßig langweilig und seit Jahren mit der gleichen Leier unterwegs.

Georgische Architektur
Unter Dreißig

Buchmesse – Gastland „Oh, du warme Rohheit“. Ein Liebesbrief an den georgischen Baumix

Das Gastland der Frankfurter Buchmesse zeichnet sich durch eine wildgewordene Schönheit der Architektur aus. Warum ich Georgien bislang noch nicht besucht habe, weiß ich nicht.

Bettina Wilpert auf der Frankfurter Buchmesse
Unter Dreißig

Buchmesse – Debüt Eine Nacht, die alles verändert

Bettina Wilpert macht in „Nichts, was uns passiert“ eine Vergewaltigung zum Thema. Oder war es doch einvernehmlicher Sex? In ihrem Debüt erzählt sie eine brisante Geschichte mit größtmöglicher Objektivität – und bekommt dafür einen Preis nach dem anderen.

Unter Dreißig

Literatur Es braucht unbedingt Magie

Das im Gerstenberg Verlag erschienene Buch „In einem alten Haus in Moskau“ von Alexandra Litwina und Anna Desnitzkaya macht Russlands Geschichte des 20. Jahrhunderts auf charmante Weise erlebbar. Ein Buch für alle Generationen.

Buchmesse vor Ort

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels Gemeinsam Geist sein

Keine Zukunft ohne Herkunft: Aleida und Jan Assmanns großer und eindringlicher Auftritt als Forscher- und Ehepaar in der Paulskirche.

Buchmesse

Frankfurter Buchmesse Beliebt und rappelvoll

Die Buchmesse verläuft friedlich. US-Autorin Anna Todd sagt Auftritt nach Verbalattacke im Hotel ab. Neurechter Verleger Götz Kubitschek sagt, er sei am Samstagabend in Sachsenhausen überfallen worden.

Buchmesse

Frankfurter Buchmesse Der große Run auf die Bücher

Eine Affinität zum Schlange-Stehen brauchte man definitiv bei der Buchmesse in Frankfurt. Egal ob bei den Autogrammstunden oder am Foodtruck.

Anna Todd

Buchmesse Frankfurt Anna Todd sagt Autogrammstunde aus Angst ab

Die US-Bestseller-Autorin soll von Männern in einem Frankfurter Hotel verbal angegriffen worden sein. Am Samstag traut sie sich deshalb nicht auf die Buchmesse. Der Neurechte Verleger Götz Kubitschek sagt, er sei am Samstagabend in Sachsenhausen überfallen worden.

Literatur-Trends
Udo Lindenberg

Udo Lindenberg Udo Lindenberg erzählt aus seinem Leben

Udo Lindenberg, deutsche Rocklegende, legt seine alkoholgeschwängerte und höchst bewegende Autobiografie vor.

Literatur So verrückt und doch auch so vernünftig

Eine Begegnung mit Ingo Držecnik, Verleger des Elfenbein Verlags, der in diesem Jahr den Kurt-Wolff-Preis gewonnen hat.

Litprom-Chefin „Es gibt keine Gleichberechtigung von Autorinnen“

Seit Jahrzehnten kämpft Anita Djafari für schreibende Frauen aus Afrika, Asien, Lateinamerika und Arabien – ein Porträt.

Buchhandel „Das Buch behauptet sich“

Börsenvereins-Chef Alexander Skipis spricht im Interview über das Lesen und den Kampf ums freie Wort.

Fariba Vafi „Kleine Freiräume sind möglich“

LiBeratur-Preisträgerin Fariba Vafi über Frauenleben im Iran.

Unter Dreißig
Auf eine Zigarette mit... Damit Gabunia

Buchmesse - Gastland Georgien Auf eine Zigarette mit... Davit Gabunia

Davit Gabunia gilt als einer der wichtigsten jüngeren Dramatiker Georgiens und wurde bereits mit den bedeutendsten Theaterpreisen des Landes ausgezeichnet. Nun präsentiert er auf der Frankfurter Buchmesse seinen ersten Roman.

Frankfurter Buchmesse Starkoch Tim Mälzer präsentiert sein neues Kochbuch „Neue Heimat“ auf der Buchmesse

Ein Interview über Brathähnchen mit Kochmützen, aktuelle Ernährungstrends und die Heimat-Debatte in der Kulinarik.

Buchmesse – Veranstaltung Wo steht der Feminismus?

Was hat sich ein Jahr nach #metoo verändert? Der aktuellen „Standortbestimmung Feminismus“ widmet sich eine Diskussion auf der Frankfurter Buchmesse.

Buchmesse - Glosse Tindern auf der Frankfurter Buchmesse

Tinder ist die wohl bekannteste Dating-App auf dem Markt. Man stellt ein Profil und Fotos von sich online und sieht, wer im näheren Umkreis unterwegs ist. Wie fällt die Ausbeute auf der Frankfurter Buchmesse wohl aus?

Buchmesse - Rezension Die post-rassistischen USA zwischen Fiktion und Reportage

In seinem Roman „Der Verräter“ macht der afroamerikanische Autor Paul Beatty den Rassismus der USA durch eine tragikomische Sprache greifbar.

FR-Veranstaltungen
Buchmesse

FR-Stand Heimat als Selbstverständlichkeit

Bei der Rundschau gibt es Gespräche über Hassobjekte im Fußball, das Leben als „Best Ager“ und krude Verschwörungstheorien.

FR-Stand

Buchmesse 2018 Das Programm der FR auf der Frankfurter Buchmesse

Auf der Buchmesse 2018 ist die Frankfurter Rundschau mit einem vielfältigen Programm vertreten. Wir finden klare Worte gegen Rechts, diskutieren zu 100 Jahre Frauenwahlrecht und streiten über Bücher. Reden Sie mit und besuchen Sie uns am FR-Stand: Halle 3.1, Stand C48.

Buchmesse in Frankfurt

FR auf der Buchmesse Sterne-Koch als Aussteiger

Der frühere Sterne-Koch Franz Keller präsentiert am FR-Stand auf der Frankfurter Buchmesse seinen Ratgeber für gesündere Ernährung. Frankfurts OB Peter Feldmann hat Neues in Sachen Paulskirche.

Literatur
Ingeborg Bachmann

Literatur „Hier halte ich’s nicht aus“

Der bislang unbekannte Briefwechsel von Ingeborg Bachmann und Hans Magnus Enzensberger.

Angela Merkel

Martin Walser Wo die Liebe hinfällt

Der Schriftsteller Martin Walser schwärmt für Angela Merkel.

Verlage Poetisiert euch – oder lest einfach nur Bücher!

Die Stadt Berlin zeichnet erstmals drei unabhängige Verlage aus, Wagenbach erhält zum Start den Hauptpreis.

Graphic Novel „Betty Boop“ Mit wenig Worten und viel Kraft

Véronique Cazot und Julie Rocheleau denken in einer Graphic Novel die US-Kultfigur Betty Boop ganz neu.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen