Lade Inhalte...
Kilimandscharo - Reise ins Leben
TV-Kritik

„Kilimandscharo - Reise ins Leben“ Hürden existieren nur im Kopf

„Kilimandscharo - Reise ins Leben“ ist ein gut gespieltes Drama mit Anna Maria Mühe über eine Handvoll Männer und Frauen, die ihre Grenzen überwinden.

Vor 41 Minuten Kommentieren
Maybrit Illner
TV-Kritik

„Maybrit Illner“, ZDF „Jede Partei braucht ihre Erkennungsmelodie“

Parallel zum geplanten Endspurt bei den Sondierungen für eine Jamaika-Koalition trafen bei Maybrit Illner Vertreter der beteiligten Parteien zusammen.

Jean-Paul Sartre und Klaus Croissant
Literatur

Wolfgang Kraushaar „Den RAF-Parolen nicht noch einmal auf den Leim gehen“

Der Politikwissenschaftler Wolfgang Kraushaar über Ziele und Bedeutung der RAF, die Reaktionen der Regierenden auf den Terror – und warum die RAF auch heute noch teilweise überschätzt wird.

Kinostart - "Human Flow"
Kino

„Human Flow“ Klug, schön, ergreifend

Der Künstler Ai Weiwei ist den Flüchtlingsströmen gefolgt, sein Film „Human Flow“ steigt auf und verschafft uns einen Überblick.

Jan Costin Wagner
Literatur

Literatur So lange sie nur wieder auftaucht

Jan Costin Wagners neuer Roman um den Polizisten Kimmo Joentaa erzählt von der Trauer und dem Weiterleben. Demnächst liest er in Frankfurt.

„Der Denker“
Kunst

Auguste Rodin Welten schaffendes Individuum

Meister des eigenständigen Künstlertums und der Unermüdlichkeit, der Potenz und unverschämten Nacktheit: Heute vor hundert Jahren starb Frankreichs berühmtester Künstler Auguste Rodin.

TV-Kritik

„Hooten & the Lady“ Auf der Jagd nach egal was

Hooten & the Lady

ZDFneo zeigt „Hooten & the Lady“. Die britische Serie versucht sich im Genre der klassischen Abenteuerkomödien. Leider wissen die Autoren nicht zwischen temporeicher Erzählung und purer Hektik zu unterscheiden.

Tim McIlrath
Musik

Musik Großes Hallo beim Protestrock

Die US-Band Rise Against spielt in der Frankfurter Festhalle laut und gefährlich gegen US-Präsident Trump an.

Times mager

Times mager Sexismusdiskussion erreicht das Ballett

Die Briten diskutieren, ob das Ballett der Gleichberechtigung hinterherläuft. So weit muss es allerdings nicht kommen.

ARD
TV-Kritik

Sandra Maischberger, ARD Empörung und Moralappelle reichen nicht

Im Mittwochstalk bei Maischberger diskutieren die Gäste über die „Paradise Papers“. Wer trägt bei diesem Skandal eigentlich die Schuld?

16.11.2017 08:38 Kommentieren
Streit um Gratis-Wetter-App
Netz

Gerichtsurteil DWD darf „WarnWetter-App“ nicht kostenlos anbieten

Die Wetter-Behörde warnt per App vor Unwetter und verbreitet daneben reichlich Zusatz-Informationen. Das sieht die private Konkurrenz als Wettbewerbsverzerrung - und bekommt vor Gericht zunächst Recht.

16.11.2017 12:02 Kommentieren
Christie's
Kunst

New York 450 Millionen Dollar für einen Leonardo

1. Update Rekord bei Christie‘s in New York – der letzte Leonardo aus Privatbesitz kommt für 450 Millionen Dollar unter den Hammer. So viel Geld wurde noch nie für ein Kunstwerk auf einer Auktion bezahlt.

16.11.2017 06:56 Kommentieren
Kino

„Fikkefuchs“ Provokationen durch ein Vergrößerungsglas

„Fikkefuchs“

Ohne seine gezielten Provokationen und Anleihen ans Genre hätte „Fikkefuchs“ die Komödie der Stunde werden können.

Juli Zeh
Literatur

Juli Zeh Flüchtende Freiberufler

Wie beim Abhaken einer Liste: In ihrem Roman „Leere Herzen“ erzählt Juli Zeh etwas formelhaft aus der nahen Zukunft.

Barcelona
Literatur

Ibon Zubiaur „Natürlich können Sie Katalane werden“

Ibon Zubiaur spricht im FR-Interview über die Unterschiede zwischen dem Baskenland und Katalonien und über die Rückkehr des Separatismus.

Frankfurter Buchmesse
Frankfurter Buchmesse 2017

„Charta 17“ Fußnote im Kulturkampf

Die „Charta 17“, die sich jetzt über die Frankfurter Buchmesse beschwert, gehört zur geistigen Revolte von rechts. Mit dabei: der Dresdener Schriftsteller Uwe Tellkamp.

Björn Höcke auf der Frankfurter Buchmesse

Buchmesse in Frankfurt „Die Neuen Rechten haben sich deklassiert“

Nach den Tumulten vom Wochenende verteidigt Buchmesse-Direktor Juergen Boos seine Strategie.

Buchmesse Auf Wiedersehen

Die Frankfurter Buchmesse 2017 ist Geschichte. Wir haben ein wenig zur Erzählung darüber beigetragen und verabschieden uns bis zum nächsten Jahr.

Antaios-Verlag Kritik von links und rechts

Der Umgang der Buchmesse mit dem neurechten Antaios-Verlag wird sowohl aus dem linken als auch dem rechten politischen Lager kritisiert.

Rechtsextreme auf der Buchmesse Frankfurt Drohungen und Beleidigungen gegen Wehnemann

Dem Stadtverordneten Wehnemann wird von Rechten vorgeworfen „Fake News“ über Tumulte bei der Buchmesse Frankfurt zu verbreiten.

Mediathek Kultur

Deutscher Beitrag für die Oscars: "Aus dem Nichts" von Fatih Akin

16.11.2017 20:08

Gemälde von da Vinci für Rekordpreis versteigert

16.11.2017 09:09

Diamant für fast elf Millionen Euro versteigert

15.11.2017 14:02

Bus-Installation "Monument" erinnert vor Brandenburger Tor an syrischen Bürgerkrieg

10.11.2017 21:09

"The Pink Raj" soll versteigert werden

08.11.2017 20:08

Promi-Gitarren zum Verkauf

07.11.2017 12:12

Netflix schickt Kevin Spacey in die Wüste

04.11.2017 12:12

Kunst aus Konservendosen

03.11.2017 14:02

Museum Barberini zeigt Kunst aus der DDR

26.10.2017 21:09
Netz, TV-Kritik, Medien
Kilimandscharo - Reise ins Leben

„Kilimandscharo - Reise ins Leben“ Hürden existieren nur im Kopf

„Kilimandscharo - Reise ins Leben“ ist ein gut gespieltes Drama mit Anna Maria Mühe über eine Handvoll Männer und Frauen, die ihre Grenzen überwinden.

Maybrit Illner

„Maybrit Illner“, ZDF „Jede Partei braucht ihre Erkennungsmelodie“

Parallel zum geplanten Endspurt bei den Sondierungen für eine Jamaika-Koalition trafen bei Maybrit Illner Vertreter der beteiligten Parteien zusammen.

Hooten & the Lady

„Hooten & the Lady“ Auf der Jagd nach egal was

ZDFneo zeigt „Hooten & the Lady“. Die britische Serie versucht sich im Genre der klassischen Abenteuerkomödien. Leider wissen die Autoren nicht zwischen temporeicher Erzählung und purer Hektik zu unterscheiden.

ARD

Sandra Maischberger, ARD Empörung und Moralappelle reichen nicht

Im Mittwochstalk bei Maischberger diskutieren die Gäste über die „Paradise Papers“. Wer trägt bei diesem Skandal eigentlich die Schuld?

Streit um Gratis-Wetter-App

Gerichtsurteil DWD darf „WarnWetter-App“ nicht kostenlos anbieten

Die Wetter-Behörde warnt per App vor Unwetter und verbreitet daneben reichlich Zusatz-Informationen. Das sieht die private Konkurrenz als Wettbewerbsverzerrung - und bekommt vor Gericht zunächst Recht.

Fotostrecke Szenen aus „Götter in Weiß“ Galerie öffnen +2 Bilder
„Götter in Weiß“
„Götter in Weiß“
„Götter in Weiß“
Kino
Kinostart - "Human Flow"

„Human Flow“ Klug, schön, ergreifend

Der Künstler Ai Weiwei ist den Flüchtlingsströmen gefolgt, sein Film „Human Flow“ steigt auf und verschafft uns einen Überblick.

„Fikkefuchs“

„Fikkefuchs“ Provokationen durch ein Vergrößerungsglas

Ohne seine gezielten Provokationen und Anleihen ans Genre hätte „Fikkefuchs“ die Komödie der Stunde werden können.

„Justice League“ Die besonders große Koalition

Wie viele DC-Comichelden kann ein einziger Film vertragen? In Zack Snyders „Justice League“ treten sie sich förmlich auf die Füße und das auch noch gerne in Zeitlupe.

Biografie Nichts Neues über Hitler

Tunichtgut, Mörder, Biedermann: Der Film „Wer war Hitler“ von Hermann Pölking ist eine ganz normale Biografie.

Musik
Tim McIlrath

Musik Großes Hallo beim Protestrock

Die US-Band Rise Against spielt in der Frankfurter Festhalle laut und gefährlich gegen US-Präsident Trump an.

Louis Sclavis

Louis Sclavis Wirklich weltläufig

Der französische Klarinettist Louis Sclavis mit seinem Quartett in der Alten Oper.

Guano Apes

Guano Apes Guano Apes mit viel Energie in der Batschkapp

Die Guano Apes sind in Frankfurt auf Jubiläumsbesuch. Die Band ist extrem energiegeladen bei ihrem Nachholkonzert in der Batschkapp

Literatur
Jean-Paul Sartre und Klaus Croissant

Wolfgang Kraushaar „Den RAF-Parolen nicht noch einmal auf den Leim gehen“

Der Politikwissenschaftler Wolfgang Kraushaar über Ziele und Bedeutung der RAF, die Reaktionen der Regierenden auf den Terror – und warum die RAF auch heute noch teilweise überschätzt wird.

Jan Costin Wagner

Literatur So lange sie nur wieder auftaucht

Jan Costin Wagners neuer Roman um den Polizisten Kimmo Joentaa erzählt von der Trauer und dem Weiterleben. Demnächst liest er in Frankfurt.

Juli Zeh Flüchtende Freiberufler

Wie beim Abhaken einer Liste: In ihrem Roman „Leere Herzen“ erzählt Juli Zeh etwas formelhaft aus der nahen Zukunft.

Ibon Zubiaur „Natürlich können Sie Katalane werden“

Ibon Zubiaur spricht im FR-Interview über die Unterschiede zwischen dem Baskenland und Katalonien und über die Rückkehr des Separatismus.

Times mager

Times mager Sexismusdiskussion erreicht das Ballett

Die Briten diskutieren, ob das Ballett der Gleichberechtigung hinterherläuft. So weit muss es allerdings nicht kommen.

Walrösser

Times mager Walross

Immer mehr Schüler glauben, Enten seien gelb. Wie gut, dass es Lieder über Walrosse gibt.

Hühnersuppe

Times mager Hühnersuppe für Wolfsburger

Eine Hühnersuppe wärmt die Seele. Die kann man nicht nur an grauen Tagen gebrauchten - sondern auch dann, wenn mal wieder ein ICE an Wolfsburg vorbeifährt.

Theater
Michael Quast

Schauspiel Frankfurt Neuschierig is se net ...

Die Fliegende Volksbühne probiert Carl Malß' „Bürger-Capitain“ aus. Das könnte noch was werden.

„Volksbühne Fullscreen“ Es tanzt der Tanz im Internet

Und wo bleibt das versprochene Experiment? Die Berliner Volksbühne hat ihre digitale Bühne eröffnet.

Ballett Aber sie will doch leben

„Der Tod und das Mädchen“ in Mannheim, das neue starke Tanzstück von Stephan Thoss.

Berliner Volksbühne Nichts bringend und nichts nehmend

Bildspiel und Wortkunst: Mit Tino Sehgal und Samuel Beckett wird das Stammhaus der neuen Berliner Volksbühne eröffnet.

Kunst
„Der Denker“

Auguste Rodin Welten schaffendes Individuum

Meister des eigenständigen Künstlertums und der Unermüdlichkeit, der Potenz und unverschämten Nacktheit: Heute vor hundert Jahren starb Frankreichs berühmtester Künstler Auguste Rodin.

Christie's

New York 450 Millionen Dollar für einen Leonardo

1. Update Rekord bei Christie‘s in New York – der letzte Leonardo aus Privatbesitz kommt für 450 Millionen Dollar unter den Hammer. So viel Geld wurde noch nie für ein Kunstwerk auf einer Auktion bezahlt.

Liebieghaus Die lebendige Vision

Schockierend realistisch, unfassbar weit entfernt: Eine Schau im Frankfurter Liebieghaus präsentiert den restaurierten Schächer des „Meisters von Flémalle“ aus dem Städel.

Kunstsammlung NRW Ein falscher Malewitsch

Analysen des Gemäldes sprechen gegen seine Echtheit.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum