Lade Inhalte...

Zoo Frankfurt Happy mit Hobbit

Die Überraschung zum Fest: Der Patenvogel der FR-Redaktion im Zoo Frankfurt, unser grüner Bergpapagei Hobbit, darf nun doch in Frankfurt bleiben. Und jetzt will er natürlich auch Oberbürgermeister werden.

FR-Patenvogel
Typisch! Da geht FR-Chefredakteur Arnd Festerling mit den allerbesten Absichten und edelsten Gaben zum Patenvogel Hobbit in die Faust-Vogelhallen des Zoos und was macht der? Nur Unsinn im Kopf. Foto: peter-juelich.com

Weihnachtszeit – Zeit der Träume und Wünsche, die in Erfüllung gehen. Zum Beispiel jener Traum, nur einmal sein geliebtes Patentier besuchen zu können, ohne hinterher das Gefühl zu haben, das halbe Ohr hängt einem in Fetzen herunter, weil dieses verrückte Viech mit seinem Schnabel reingezwickt hat, als gäbe es Geld dafür. Aber es kommt ja noch viel besser. Nein. Hobbit, nein, den Kugelschreiber darfst du nicht haben. Nein. Aus jetzt. Also.

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Freundinnen und Freunde des grünen Patenvogels der FR-Redaktion – Obacht: jetzt wird’s richtig weihnachtlich. Und tränenrührig. Erinnern Sie sich noch an die Zeit vor fünf Monaten? Aufgelöst waren wir, am Boden zerstört, alles erschien nur noch grau und sinnlos, denn der Zoo teilte uns mit, dass es aus sei, vorbei. Hobbit, der Kea, unser Freund, werde Frankfurt nach sechs Jahren verlassen.

Und es schien ja auch vernünftig. Der arme Kerl war ganz allein, seine Partnerin Myrthe verstorben, seine Brüder Ikea und Blacky Fuchsberger, mit denen er einst die Stadt erobert hatte, längst abgewandert in andere Tierparks, wie auch der Stubenälteste Robin. Was sollte der Junge noch hier, zumal sein Gehege dringend saniert werden muss? Frankfurt gewöhnte sich über einen langen Spätsommer und einen noch längeren Herbst hinweg an den trüben Gedanken, künftig ohne Hobbit, den lümmelhaften Bergpapagei, weiterleben zu müssen.

Es kam anders. Zunächst gerüchteweise, dann immer konkreter pfiffen es die Spatzen aus dem Nashorn- und dem Giraffenhaus: „Schon gehört? Hobbit bleibt doch!“ Der Zoodirektor bestätigte auf FR-Anfrage mit Vorbehalt. Und vergangene Woche dann die Sensation: Ja, es ist wahr – „Hobbit ist wieder in der Schau“, schrieb uns der Zoo. „Mit seiner Partnerin.“ Und dass er sich bestimmt über ein Weihnachtsgeschenk freuen würde.

Hobbit will OB werden?

Natürlich hat die FR keine Zeit vergeudet, sich nur kurz und ganz dezent gefreut, wie es ihre Art ist („JAAAAAAAA!“, Polonaise auf der Mainzer Landstraße, irre Perücken, Papiertrompeten) und sogleich auf den Weg gemacht. Wir besorgten Nüsse und Tannenzweige und erlesene Früchte, zur Feier des Tages auch Kiwis aus der neuseeländischen Heimat von Hobbits Urahnen. Und dann diese Wiedersehensfreude!

„Hey Hobbit! Ja, sag mal, du wohnst ja jetzt in den Faust-Vogelhallen. Nobel!“

„Jahaha, unsere Vormieter waren die Trompetervögel. Kann ich deinen Kuli haben?“

„Nein. Aber sag, Hobbit, wie kommt es, dass du jetzt doch nicht aus Frankfurt wegziehst?“

„Na, das dürfte doch auf der Kralle liegen.“

„Aha, die Liebe? Hm? Na?“

„Auch. Aber Frankfurt geht schweren Zeiten entgegen. Die Stadt braucht starke Führung.“

„Du meinst …“

„Ich will Verantwortung übernehmen und mich für die Wahl zum Oberbürgermeister zur Verfügung stellen.“

„Oh. Da müssen wir dir aber was sagen.“

„Was?“

„Die Frist ist abgelaufen. Die Kandidatenliste ist geschlossen.“

„Ich muss sofort den Wahlleiter sprechen.“

„Später. Jetzt stell uns doch erst mal deine Freundin vor.“

Hobbits neue Gefährtin heißt Nele

Hobbits neue Gefährtin heißt Nele und ist den Trubel noch nicht gewohnt. Als die drei heiligen Kö…, Pardon, die drei Journalisten von der FR mit ihren Gaben die Wohnung der Keas betreten, flattert Nele erst mal auf einen Baum und kreischt. „Sie ist noch schüchtern“, sagt Tierpflegerin Nathalie Schütz, „das sind ihr jetzt zu viele Leute.“ Verständlich, bei so einem jungen Ding – ein Jahr alt ist Nele höchstens, wenn überhaupt.

Lesen Sie mehr zum Thema in unserem Dossier Zoo Frankfurt

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen