Lade Inhalte...

Zeilgalerie Bagger nagt an Zeilgalerie

Der Abriss der Zeilgalerie ist in vollem Gang. Bald wird es die beliebte Dachterrasse nicht mehr geben. Die Abbrucharbeiten dauern noch bis Mitte nächsten Jahres.

Die Zeil-Galerie an der Zeil in der Innenstadt von Frankfurt am Main wird zurückgebaut, es entsteht "Upper Zeil". Foto: peter-juelich.com

Die Dachterrasse der Zeilgalerie, mit Blick über die Einkaufsstraße, wird es demnächst nicht mehr geben. Das Gebäude auf der Zeil 112-114 mit der markant-geschwungenen Passage über alle Etagen wird derzeit entkernt und teils abgerissen. Es macht bis Ende 2018 einem Neubau Platz. Dem Umbau fällt auch die Aussichtsplattform zum Opfer.

Beim Baustellenrundgang am Dienstag frisst sich ein Bagger mit Zange, die wie ein Papageienschnabel geformt ist, in die Stahlbetonfassade eines Aufzugschachts. Unter Kreischen und Rumpeln brechen Bröckchen und Trümmer ab. Als Betonteile durchs Treppenhaus fallen, sind die Presseleute froh, dass sie Helm und gestählte Schuhe tragen.

„Wir haben die Stärken und Schwächen des Gebäudes analysiert“, sagt Torsten Bischoff vom Projektentwickler DC Values. Und dabei gemerkt, dass es nicht läuft. Im Wortsinn. „Die Händler im ersten Stock waren zufrieden und die im obersten Geschoss“. Dazwischen, auf der sich hinziehenden Rampe, waren kaum Kunden unterwegs.

„Die Geschäftswege waren zu lang“, erklärt Bischoff. Die schwarze Fassade, die 2010 hinzukam, half nicht. Es folgten: Beschwerden der Ladenbesitzer, Leerstand, noch weniger Kunden.

Galeria Kaufhof wächst

Das soll nun anders werden. Aus dem Einkaufszentrum wird – nach Plänen des Frankfurter Architekturbüros KSP Jürgen Engel – „ein Geschäftshaus“, erklärt Bischoff, ähnlich gestaltet wie zahlreiche weitere Läden auf der Zeil. Mit einer langgezogenen, 45 Meter breiten Glasfassade, die Einlass zu vier Geschäften bietet: dem Warenhaus Galeria Kaufhof, dem Bekleidungsgeschäft Benetton, dem Mobilfunkunternehmen Vodafone und dem Modeladen Reserved.

Kaufhof erweitert seine Filiale an der Hauptwache hinüber ins Upper Zeil. Das Kaufhaus gewinnt mit 11 000 Quadratmetern rund ein Drittel an Verkaufsfläche hinzu. Das zweitgrößte Geschäft im Upper Zeil wird Reserved mit 2500 Quadratmetern.

Die Abbrucharbeiten dauern noch bis Mitte nächsten Jahres. Am Dienstag fällt der Aufzugschacht in sich zusammen. Das Dach in Form einer stählernen Tonne nehmen Arbeiter auseinander, während ein Kran die Konstruktion zusammenhält.

Auf der Baustelle arbeiten rund 70 Menschen. Der Schutt kommt in Container, den Lastwagen zwischen 22 Uhr und 9.30 Uhr abtransportieren. Jede Nacht kommen vier bis fünf Laster an, über die Hauptwache, und fahren über die Stiftstraße ab – damit die schweren Fahrzeuge den Bahnbetrieb unter der Zeil nicht gefährden. Die Bahntunnel liegen nur einen Meter unter der Oberfläche. Um die Natursteine auf der Zeil nicht zu beschädigen, wurden schwarze Gummimatten verlegt. Sie bleiben, genau wie der Bauzaun, bis Ende 2018.

Die Zeilgalerie ist derzeit eine von acht Baustellen rund um die Zeil. Das My Zeil, 2009 eröffnet, bekommt neue Rolltreppen, wobei die lange Rolltreppe erhalten bleibt. Gearbeitet wird vor allem nachts, damit die 90 Geschäfte geöffnet bleiben können. Ende November sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Die Zeilpassage (Zeil 111) wird derzeit entkernt. Im Neubau sind ab 2017 ein großer Laden, Wohnungen, Arztpraxen vorgesehen. Die Hirsch-Apotheke ist weiterhin geöffnet. Das ehemalige New-Yorker-Gebäude (Zeil 107) wird ebenfalls entkernt, die künftige Nutzung ist noch unklar.

An der Stiftstraße entsteht auf dem früheren Rundschau-Areal das „Flare of Frankfurt“ mit Hotel und Boardinghaus, 57 Wohnungen, Einzelhandel sowie Tiefgarage. Auf dem Telekom-Gelände an der Stiftstraße soll bis 2017 ein Turm mit 180 Wohnungen entstehen. Außerdem werden derzeit Kanäle in der Straße ausgebessert, eine Spur ist gesperrt.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen