Lade Inhalte...

Mieterschutzverein Frankfurt Zunehmend Fehler bei Mieterhöhungen

Nach Angaben des Mieterschutzvereins Frankfurt kommt es immer öfter zu ungerechtfertigten Mieterhöhungen. Jeder sollte daher eine Mieterhöhung prüfen lassen.

25.08.2018 08:40
Balkone in einer Wohnsiedlung
Die Balkone an einem Wohnblock sind unterschiedlich angestrichen. Foto: Susann Prautsch/Archiv

Im umkämpften Frankfurter Wohnungsmarkt kommen nach Beobachtung von Mieterschützern Vermieter immer öfter mit ungerechtfertigten Mieterhöhungen durch. Mieter akzeptierten die Erhöhung oft aus Angst vor Kündigung, sagte der Geschäftsführer des DMB Mieterschutzvereins Frankfurt, Rolf Janßen, der Deutschen Presse-Agentur.

Der Verein rät, Erhöhungsgesuche immer erst prüfen zu lassen. „Wir erleben relativ häufig, dass Mieter zu spät kommen und die Erhöhung dann nicht mehr rückgängig gemacht werden kann“ sagte Janßen. Dabei habe der Mieter mindestens zwei Monate Zeit, die Erhöhung zu überprüfen. Dass so viele Mieter alles akzeptieren, liegt Janßen zufolge an „Angst und Sorge, den Vermieter zu verärgern“. (dpa)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen