Lade Inhalte...

Versuchter Totschlag Mann wollte Lebensgefährtin anzünden

Ein Mann gerät mit seiner Lebensgefährtin wegen angeblicher Seitensprünge in Streit. Auf einmal übergießt er die Frau mit Öl und Alkohol und versucht sie anzuzünden.

11.01.2016 07:19

Weil er seine Lebensgefährtin nach einem Streit anzünden wollte, steht von Montag an ein 34 Jahre alter Mann vor dem Landgericht Frankfurt. Die Anklage lautet auf versuchten Totschlag.

Der Mann hatte im Juni vergangenen Jahres einen Streit mit seiner Lebensgefährtin um angebliche Seitensprünge der Frau. Im Anschluss drohte er ihr zunächst mit einem Messer. Später goss er Öl und Alkohol über sie und hantierte mit einem Feuerzeug. Der Frau gelang jedoch die Flucht aus der Wohnung.

Die Staatsanwaltschaft geht von einem Tötungsvorsatz aus und argumentiert, die Tat sei allein an der starken Alkoholisierung des Mannes gescheitert. (dpa)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum