Lade Inhalte...

Unterschriftensammlung Rennklub hält an Bürgerbegehren fest

Trotz des geplanten Abrisses der Tribüne auf der Frankfurter Galopprennbahn hält der Rennklub an einem Bürgerbegehren gegen die geplante DFB-Akademie fest.

06.02.2018 08:13
Zuschauertribüne der Galopprennbahn Frankfurt
Die Zuschauertribüne der Galopprennbahn Frankfurt. Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv

Trotz des geplanten Abrisses der Tribüne auf der Frankfurter Galopprennbahn hält der Rennklub an einem Bürgerbegehren fest, das eine Akademie des Deutschen Fußballbundes (DFB) auf dem Gelände verhindern soll. „Die heiße Phase der Unterschriftensammlung beginnt, wenn es wärmer ist“, sagte Carl-Philip Graf zu Solms, der Sprecher des Rennklubs. Er hoffe, dass genügend Unterschriften zustande kommen, um einen Bürgerentscheid unter dem Motto „Wohnen statt DFB“ für ein Wohnquartier auf dem Gelände am Tag der Landtagswahl am 28. Oktober zu ermöglichen.

Verwundert zeigte sich Solms über die Ankündigung der Stadt Frankfurt, dass Frankfurter Sportvereine am kommenden Samstag verwendbares Inventar der Tribüne demontieren und für Vereinszwecke verwenden können. „

Rechtlich ist das alles dubios und bedarf einer Überprüfung“, sagte er. Denn im Mietvertrag sei festgelegt worden, dass auch bei Beendigung des Vertrags das bewegliche Eigentum beim Rennklub bleibe. „Sitze und alles, was abgeschraubt werden kann, ist bewegliches Eigentum“, betonte Solms. Eine juristische Intervention plane der Rennklub deswegen allerdings nicht.

Das Oberlandesgericht Frankfurt hatte im vergangenen Sommer nach langem Rechtsstreit durch mehrere Instanzen den Einspruch des Rennklubs gegen die Räumungsklage der Stadt zurückgewiesen. Gegen dieses Urteil legte der Rennklub Revision beim Bundesgerichtshof ein.

Solms verwies zudem darauf, dass das so genannte „Sarotti-Häuschen“ seiner Mutter auf dem Rennbahn-Gelände nach wie vor nicht geräumt ist. „Die Rennbahn kann nicht vollständig übergeben werden, weil das Häuschen dort noch steht“, sagte er. Daran werde sich auch nichts ändern, im Gegenteil: „Wir haben uns entschieden, dass Häuschen jetzt renovieren zu lassen.“

Lesen Sie mehr zum Thema in unserem Dossier Rennbahn
Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen