Lade Inhalte...

Einkaufen in Frankfurt Gelassenheit in der Ladengalerie

Die Ladengalerie an der Leipziger Straße im Frankfurter Stadtteil Bockenheim ist verkauft. Einzelhändler und Mieter sehen ohne Sorgen dem Eigentümerwechsel entgegen.

Einkaufen in Frankfurt
Die Ladengalerie an der Leipziger Straße ist verkauft. Es bleibt alles wie gehabt, sagen Geschäftsleute und Mieter des Gebäudekomplexes. Foto: peter-juelich.com

Horst Müller lebt seit 2005 in einer der 152 Wohnungen der Ladengalerie Bockenheim, die sich zwischen Leipziger Straße und Adalbertstraße erstreckt. Davon, dass die Ladengalerie und damit auch ihre Wohnungen den Besitzer wechselte, erfuhr der Rentner durch eine Besichtigung seiner Bleibe. Der ehemalige und der neue Besitzer hatten an seiner Tür geklingelt, sich vorgestellt und die Wohnung angeschaut.

„Der neue Besitzer hat einen guten Eindruck auf mich gemacht“, erzählt Müller. Über den Eigentümer-Wechsel sei er auch per Brief informiert worden. Der ehemalige Besitzer, DG Immobilien, hat die Ladengalerie jetzt an ein Family Office verkauft (die FR berichtete).

Angst vor Verdrängung durch Sanierungen und eine damit einhergehende Erhöhung der Miete hat Müller nicht. „Die Mietverträge bleiben ja bestehen“, sagt er. Eine Mieterhöhung von 15 Prozent könne ohnehin alle drei Jahre vorgenommen werden – sowohl vom ehemaligen, als auch vom neuen Besitzer.

Auch die meisten Geschäftsleute im Erdgeschoss der 1984 erbauten Galerie sehen dem Mieterwechsel gelassen entgegen. Alles sei okay und laufe weiter wie bisher, so die einhellige Meinung der Inhaber von Elo’s Cafe Bar und Carioca.

Dass alles okay ist, möchte Anette Mönich vom Stadtteilbüro Bockenheim so nicht unterschreiben. Ortsbeirat und Mieter seien erst nach dem Eigentümerwechsel informiert worden, beschwerte sie sich am Montagabend in der Sitzung des Ortsbeirats 2. Die Stadt habe für die Ladengalerie zudem kein Vorkaufsrecht wahrgenommen, da der neue Eigentümer einer Abwendungserklärung zugestimmt hatte. „Es gibt keine Transparenz über den Inhalt dieser Erklärung“, beklagte Mönich. Auch einige Bürger äußerten in der Sitzung ihre Sorge darüber, dass Mieten in der Ladengalerie steigen könnten.

Der Hausverwalter, der namentlich nicht erwähnt werden möchte, erklärte: „Es ändert sich nichts. Wir möchten das Gebäude für mindestens zehn Jahre im Bestand halten.“ Zudem sei kein Leerstand in den Gewerbeflächen zu verzeichnen. Lediglich „Schönheitsmaßnahmen“, beispielsweise Reparaturen oder Streicharbeiten in leerstehenden Wohnungen werden vorgenommen, erläutert der Hausverwalter. Die Wahrnehmung des Vorkaufsrechts sei grundsätzlich keine bevorzugte Lösung der Stadt, erklärte Mark Gellert, Pressesprecher des Stadtplanungsamts. Ziel und eine bessere Lösung seien es vielmehr, dass neue Besitzer einer Abwendungsvereinbarung zustimmen. Darin seien wichtige Punkte geregelt. Zudem gelten durch die Vereinbarung strenge Regelungen. Umfangreichen Sanierungsarbeiten müsse die Stadt zustimmen. Grundrisse zu ändern, um große Eigentumswohnungen zu bauen und zu veräußern, seien zudem nicht möglich. Auch ein Fahrstuhl, der nur Zugang zu einer Wohnung im Dachgeschoss verschafft oder große Terrassen, würden nicht genehmigt. „Alles, was über den Standard hinausgeht, schauen wir uns sehr genau an“, kündigte Gellert an.

Sinnvolle Sanierungen, die die Qualität der Wohnungen auf einen modernen Stand bringen, sollen hingegen nicht gebremst werden, sagte der Sprecher. 55 der 152 Wohnungen seien öffentlich gefördert, die durchschnittliche Miete beträgt zurzeit 5,59 Euro pro Quadratmeter. Die Sozialbindung besteht bis Ende 2021. Eine Verlängerung dieser Bindung durch den neuen Eigentümer gibt es nicht, diese werde aber angestrebt, erklärte Gellert.

Anette Mönich sieht dennoch „keinerlei Beruhigung der Situation.“ Am Freitag, 25. Mai, um 19 Uhr sind Anwohner und Bürger dazu eingeladen, im Stadtteilbüro Bockenheim, Leipziger Straße 91, über den Verkauf und eventuelle Handlungsmöglichkeiten ins Gespräch zu kommen.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen