Lade Inhalte...

Brand Goetheturm Frankfurt „Die Baugenehmigung ist fraglich“

Baudezernent Jan Schneider spricht mit der FR über die Tücken beim Wiederaufbau des Goetheturms in Frankfurt. Rechtlich könnte vor allem der Brandschutz zum Problem werden.

Goetheturm Frankfurt ist abgebrannt
Was vom Turme übrig blieb. Nun stellt sich die Frage, unter welchen Voraussetzungen ein Wiederaufbau machbar ist. Foto: dpa

Als erster Politiker forderte Baudezernent Jan Schneider (CDU) am frühen Donnerstagmorgen den Wiederaufbau des Goetheturms. Auf Facebook schrieb er, er hoffe auf eine „breite politische Mehrheit“.

Herr Schneider, vom Goetheturm ist nichts geblieben. Wie geht es Ihnen persönlich?
Das ist entsetzlich. Ich bin Frankfurter, der Goetheturm war ein Wahrzeichen dieser Stadt. Welchen Stellenwert er hatte zeigt auch die große Zahl von Menschen, die am Donnerstag spontan zum Unglücksort gekommen sind, um nach „ihrem“ Aussichtsturm zu schauen

In der Stadtpolitik scheinen sich alle einig darüber zu sein, dass der Turm wieder aufgebaut werden muss. Wie geht es jetzt konkret weiter?
Ich war am Donnerstag schon mit den Experten vom Hochbauamt vor Ort. Die machen sich jetzt ein Bild, aber in der Tat gibt es offenbar ein breites Bündnis für den Wiederaufbau. Das ist gut so.

Wird der neue Goetheturm denn so aussehen wie der alte?
Theoretisch wäre das denkbar. Der Turm ist sehr genau dokumentiert. Man könnte ihn also originalgetreu aufbauen. Die Frage ist nur, ob das rechtlich geht – und ob wir das wollen.

Welche rechtlichen Bedenken gibt es?
Es ist fraglich, ob man für einen solchen Holzturm heute noch eine Baugenehmigung bekommt. Kritisch könnte eben der Brandschutz sein. Wir haben den Turm zwar vor drei Jahren saniert. Aber dafür brauchte es keine Genehmigung, da ging es ja um Arbeiten am Bestand.

Oberbürgermeister Peter Feldmann wünscht sich einen originalgetreuen Wiederaufbau des Goetheturms...
Die rechtlichen Fragen müssen trotzdem erst geklärt werden. Natürlich muss der Goetheturm als solcher weiterhin erkennbar sein. Aber vielleicht überlegen wir auch alle zusammen mal: Wollen wir wirklich ein öffentliches Bauwerk neu schaffen, das kein bisschen barrierefrei ist? Oder ergäbe ein Aufzug nicht doch Sinn?

Interview: Georg Leppert

Lesen Sie mehr zum Thema in unserem Dossier Goetheturm Frankfurt

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum