Lade Inhalte...

Parken in Frankfurt CDU wirbt für zweite Quartiersgarage im Nordend

Im Nordend soll eine Campusmeile entstehen. Die Pläne sollten laut CDU auch eine Quartiersgarage enthalten.

School of Finance
Die School of Finance im Frankfurter Nordend soll Teil einer Campusmeile werden. Foto: Monika Müller

Bei den Planungen zur sogenannten Campusmeile an Adickes- und Miquelallee möchte die Nordend-CDU eine Quartiersgarage in die Planungen integrieren. Das geht aus einem Antrag der Ortsbeiratsfraktion hervor. „Entwicklungen gehen ja manchmal schneller als man denkt“, sagt die Vorsitzende Claudia Ehrhardt. Sie schlägt als Standort den Erweiterungsbau der Deutschen Nationalbibliothek vor. Der allerdings ist noch gar nicht weiter geplant – auf dem vorgesehenen Gelände an der Eckenheimer Landstraße 179 bis 183 haben ein Supermarkt und eine Tankstelle noch Pachtverträge bis 2030. Einen Bebauungsplan für das Sondergebiet Bibliothek gibt es jedoch schon – ein sechsgeschossiger Bau ist auf der rund 10 000 Quadratmeter großen Fläche möglich.

Derzeit sammelt eine Gruppe von Architekturstudenten Ideen für die Campusmeile, die den Campus Westend, den Neubau der Frankfurt School of Finance, die Deutschen Nationalbibliothek und die Fachhochschule am Nibelungenplatz verbinden soll.

„Wir wollten die Quartiersgarage schon einmal einbringen, vielleicht nimmt es ja einer der Studenten in die Planungen mit auf“, sagt Ehrhardt. Es lohne sich, bei Bauprojekten möglichst früh Ideen einzubringen, „sonst entwickelt sich eine Eigendynamik“. Außerdem sei unklar, ob die Pachtverträge tatsächlich bis zum Ende der Vertragslaufzeit bestehen blieben.

Auch Rüdiger Koch, Fraktionsvorsitzender der SPD, findet, im Zuge der Planungen der Campusmeile sollte über zusätzliche Parkplätze nachgedacht werden: „Man könnte die Erweiterung vielleicht nutzen. Die Frage ist, wie viel Platz die Nationalbibliothek braucht.“ Durch die Neubauten etwa der Frankfurt School of Finance und des Studentenwohnheims steige der Parkdruck. Zudem könne auch das Bürgerhospital, das ebenfalls auf der Meile liegt, zusätzliche Parkplätze gebrauchen, argumentiert die CDU.

Das Thema ist nicht neu im Nordend. Erst im September verabschiedete der Ortsbeirat einen Antrag der FDP, nach Standorten für eine weitere Quartiersgarage ähnlich jener in der Glauburgstraße zu suchen. CDU und SPD sind grundsätzlich dafür, Grüne, Linke und Ökolinx lehnen dagegen weitere Garagen ab – damit ziehe man eher Autofahrer an.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum