Lade Inhalte...

Nordend Starke Frauen

Oxfam beteiligt sich an der Ausstellung im Deutschen Architekturmuseum, „Frau Architekt“. Auch Oxfam gebe Frauen eine starke Stimme.

Anlässlich der aktuellen Ausstellung im Deutschen Architekturmuseum, „Frau Architekt“, gestalten sechs Architektinnen das Schaufenster des Oxfam-Shops im Oeder Weg. Seit Mittwoch ist die Version von Andrea Jürges zu sehen, der stellvertretenden Direktorin des Architekturmuseums.

Für Jürges ist es wichtig, ein Zeichen zu setzen: „Frauen packen an, bauen und gestalten. Sie leisten Großartiges – überall auf der Welt, jeden Tag.“ Auch Oxfam gebe Frauen eine starke Stimme – in vielen Projekten weltweit. Für eine Woche wird das Schaufenster nun so zu sehen sein, am kommenden Mittwoch, 18. Oktober, werden die Artikel aus dem Schaufenster schließlich verkauft.

In den kommenden Monaten wird die Aktion wiederholt: Im November ist die Architektin Bettina Berresheim an der Reihe, im Anschluss Petra Wagner, Kiki Dirschl und Brigitte Scheffler.

In den Oxfam-Shops verkaufen 44 Ehrenamtliche gespendete Kleidung, Bücher und Haushaltswaren zugunsten der Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam. Bundesweit gibt es 52 dieser Läden. Unterstützt werden etwa Frauen in Tunesien bei der Kandidatur für politische Ämter, die Schulbildung von Mädchen in Benin und Farmarbeiterinnen in Südafrika für faire Bezahlung und die Einhaltung von Arbeitnehmerrechten ein. Die Ausstellung „Frau Architekt“ läuft noch bis zum 8. März.             

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum