Lade Inhalte...

Frankfurt-Ostend Licht für den Hafenpark

Die Sportanlage im Hafenpark soll beleuchtet werden, damit Fußballer, Basketballer und Skater sie auch in den Abendstunden nutzen können. Der Magistrat prüft den Wunsch des Ortsbeirats.

Skateranlage im Hafenpark
Am Abend gehen am Hafenpark bislang mit dem Sonnenuntergang die Lichter aus. Foto: Michael Schick

Die Sportanlage im Hafenpark könnte eine Beleuchtung erhalten. Der Ortsbeirat 4 möchte einem FDP-Antrag folgend prüfen lassen, ob über den Basketballfeldern, Fußballplätzen und der Skateranlage zusätzliche Lampen installiert werden können, damit auch in den Abendstunden Sport getrieben werden kann.

Derzeit könne der Hafenpark vor allem in den dunkleren Jahreszeiten ab 17 Uhr nicht mehr genutzt werden, sagte Antragsteller Peter Paul Thoma (FDP) in der jüngsten Sitzung des Gremiums. Mehrere Sportler hätten die Bitte geäußert, dort zusätzliche Lampen aufzustellen. Nach Ansicht von Thoma soll die Anlage jedoch nicht die ganze Nacht beleuchtet werden, denkbar sei für ihn „bis etwa 20 Uhr“.

Bedenken äußerten die Grünen. Werde die Anlage beleuchtet, müsse die Lichtverschmutzung und deren Auswirkung auf die Flora und Fauna berücksichtigt werden, sagt Katharina Seip (Grüne). SPD-Chef Darius Shafiei wies darauf hin, dass in unmittelbarer Nachbarschaft auf dem Areal Honsell-Dreieck neue Wohnungen entstehen. Deshalb sei es nicht sinnvoll, die Attraktivität des Hafenparks weiter zu steigern.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen