Lade Inhalte...

Bornheim Lust auf Süßes

An der Saalburgstraße gibt es ein auf Frühstücksflocken spezialisiertes Café. Zu Cerealien und verschiedenen Milchsorten gibt es auf Wunsch noch Keks und Schoko als Topping.

Michael Stross
Bei Michael Stross können Leckermäuler den ganzen Tag über süß frühstücken. Foto: Christoph Boeckheler

Peppa Pigs Honey Rings gemischt mit French Toast Crunch und Frosties Marshmallows. Darauf ein paar bunte Schokolinsen, ein Keks, ein kleiner Schokoriegel, sowie Mini-Marshmallows. Badend in Milch mit Haselnussaroma. So könnte eine Cornflakes-Bowl aussehen, die im neuen Cereal Culture Café an der Saalburgstraße serviert wird. Im hat dort Frankfurts erstes Frühstücksflocken-Café geöffnet.

Hinter dem Tresen steht Michael Stross, Herr über 70 Sorten Getreideflocken. Er sieht seinen Laden als Bereicherung zu Eisdielen und Cafés, die Gebäck anbieten. Eine bestimmte Zielgruppe gebe es nicht. „Zu uns kommen Zweijährige genauso wie die 80-jährige Omi.“ Wer nicht gerade „Hardcore auf Diät“ sei, werde bei ihm fündig, davon ist er überzeugt. Gäste sollen bei ihm satt werden, sagt Stross, „vor allem befriedigt“.

Drei Monate lang hat er mit zwei Kompagnons den einstigen Kiosk an der Saalburgallee 39 hergerichtet. Jetzt gibt es in dem schlichten Raum 15 Sitzplätze. Weitere 40 möchte das Team auf dem Bürgersteig vor dem Haus aufstellen. Noch gebe es dafür keine Genehmigung.

Die Idee sei entstanden, als er mit Freunden unterwegs war. „Wir hatten Lust auf Süßes, es gab aber nichts anderes als Cornflakes“, sagt Stross. Also experimentierten sie mit verschiedenen Flocken. Wenige Tage später habe er einen Bericht über ein Cerealien-Café in London gesehen. Das habe er sich vor Ort angeschaut „und war sofort Feuer und Flamme“. Nach einem Jahr Planung entwickelte das Team einen Foodtrailer, also einen mobilen Imbiss, mit dem sie 2017 auf Straßenfesten in Frankfurt und der Region unterwegs waren. Gleichzeitig habe er nach einem festen Standort für ein Cerealien-Café gesucht.

Lust auf Neues

Stross kommt aus der Eventbranche. 2012 eröffnete er eine der ersten Frankfurter Burgerbars in Nieder-Eschbach. Das Braten von Hamburgern reichte ihm nicht, „ich wollte was Neues machen“. Jetzt sucht er nach besonderen Süßigkeiten als Toppings und Cornflakes-Sorten, „wir möchten immer wieder etwas Neues bieten“. Die meisten Cerealien importiert er aus den USA.

Ab vier Euro gibt es eine Schüssel. In der Schale können mehrere Cornflakes-Sorten kombiniert werden, obenauf kommen Toppings. Die Milch – auch Mandelmilch und laktosefreie ist zu haben –, kann aromatisiert werden. Und wird separat im Fläschchen serviert, damit nichts matschig wird. Wer unsicher ist, fragt das Team: „Wir haben schon fast alle Kombinationen probiert.“ Die Cornflakes können auch mitgenommen werden. Allerdings nur Portionen, keine ganze Packung.

Und wer sich weniger ans Frühstück erinnert fühlen will: Das Team bereitet Cerealien in Kombination mit Vanilleeis auch als Milchshakes zu oder serviert sogenannte Bubble Waffles – Waffeln in der Tüte.

Das Cereal Culture Café , Saalburgstraße 39, hat montags bis freitags von 7.30 bis 20 Uhr, samstags ab 11.30 Uhr geöffnet. Infos und Kontakt über www.facebook.com

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen