Lade Inhalte...

Schulen in Hessen Es fehlt nicht nur der Platz zum Toben

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissen beklagt den Zustand der Schulgebäude in Hessen und fordert mehr qualifizierte Lehrkräfte. Die Viktoria-Luise-Schule in Frankfurt ist ein Beispiel.

Schule in Hessen
Nach Ansicht der GEW fehlen an vielen Schulen in Hessen die Voraussetzungen für einen Ganztagsbetrieb. Foto: Michael Schick

Im Jahr 2025 sollen Eltern einen Rechtsanspruch auf einen Platz an einer Ganztagsschule für ihre schulpflichtigen Kinder bekommen. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) bemängelt, dass dafür in Hessen das Personal fehle und die Schulgebäude häufig in einem ungeeigneten Zustand seien. 

Es müssten dringend mehr Lehrkräfte, Sozialpädagogen und Erzieherinnen ausgebildet werden, forderte die GEW-Bundesvorsitzende Marlis Tepe am Mittwoch am Rande einer Vertrauensleutekonferenz im Frankfurter Gewerkschaftshaus. Zudem müssten Schulen modernisiert werden, damit sie den Erfordernissen eines ganztägigen Lernens und Lebens entsprächen.  

Kein Platz zum Spielen 

Dass selbst kürzlich errichtete Schulen mit Ganztagsangeboten dafür nicht unbedingt geeignet sind, erfuhren Tepe und die hessische GEW-Vorsitzende Maike Wiedwald bei einem Besuch der Viktoria-Luise-Schule. Die knapp fünf Jahre alte Grundschule liegt im schicken Frankfurter Europaviertel und bietet eine tägliche Nachmittagsbetreuung bis 17 Uhr, sogar in den Ferien.
„Es gibt dort keine Räume, in die sich Kinder oder Lehrkräfte einmal zurückziehen könnten, auch zum Spielen oder Toben gibt es kaum Platz“, berichtete Tepe. Das Außengelände sei sehr klein und mit Kletterwand und Weitsprunganlage eher dürftig ausgestattet. „Und die Sporthalle, die sich die Schule mit anderen teilt, war in den vergangenen fünf Jahren nur zwei Jahre lang nutzbar“, klagte Maike Wiedwald. 

Zwar gebe es zwischen jeweils zwei Klassenzimmern einen Raum, in dem in kleinen Gruppen gearbeitet werden könne. „Aber diese Differenzierungsräume haben keine Fenster zu den Klassenzimmern hin“, zeigte sich Tepe verwundert. Anders als etwa in einer neuen Schule in Bremen, die sie besichtigte. „Ohne Fenster aber kann man nicht sehen, was in dem Raum läuft und sich auch nicht mit anderen Lehrkräften verständigen“, erläuterte die GEW-Vorsitzende, die über 30 Berufsjahre Erfahrung als Lehrerin verfügt. Auch seien die Klassenzimmer selbst zu klein, um dort tatsächlich so individuell mit Kindern in Kleingruppen zu arbeiten, wie dies einer modernen Pädagogik entspreche.

Die Frankfurter GEW-Vorsitzende Laura Preusker ist Lehrerin an der Viktoria-Luise-Schule. Sie und ihre Kolleginnen müssten häufig von 7.45 bis 14.30 Uhr quasi ohne Pause durcharbeiten, bis die Nachmittagsbetreuung beginne, weil neben dem Unterricht häufig Absprachen zu treffen oder Konflikte unter Schülern zu regeln seien. In der Mittagspause sei es zudem häufig unerträglich laut, wenn zehn Klassen im Forum der Schule das Mittagessen einnähmen. Anders als die Klassenräume sei das Forum schlecht schallgedämmt. 

Viele Lehrer ohne vollständige Ausbildung 

Nahezu die Hälfte des pädagogischen Personals habe keine vollständige Ausbildung. Viele der Kolleginnen seien ohne Zweites Staatsexamen angestellt, weil sonst die Stellen nicht zu besetzen gewesen seien. „Es fehlt einfach an qualifiziertem Personal“, klagte Preusker. Insgesamt führe das zu einer Mehrbelastung des gesamten Kollegiums und schwäche die Unterrichtsqualität.

„Die Kommunen sollten schon bei der Planung die Lehrkräfte einbeziehen, um Fehlkonstruktionen zu verhindern“, forderte die Landesvorsitzende Wiedwald. Um den Ausbau von Ganztagsschulen voranzubringen, sei ein Programm auf Bundesebene nötig, sagte Tepe. Gebraucht würden vor allem echte Ganztagsschulen, in denen sich Lernen, Erholen, Betreuung und Bewegungsangebote über den Tag hin abwechselten. Das Personal dafür müsse jetzt dringend ausgebildet werden. Neben Lehrkräften seien dies vor allem Erzieherinnen, Sozialarbeiter und Schulpsychologen. 

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen