Lade Inhalte...

Public Viewing Gemeinsam die WM schauen

Ob in der Kneipe, im Stadion oder im Kino: Public Viewing gibt es an vielen Orten im Rhein-Main-Gebiet.

Public Viewing
In der Gruppe macht Fußballgucken am meisten Spaß. Foto: dpa

Seit 2006 gehört das Public Viewing zu jedem großen Fußball-Turnier. Die FR gibt einen Überblick darüber, wo die Fans im Rhein-Main-Gebiet gemeinsam die Spiele schauen können – ohne Anspruch auf Vollständigkeit, versteht sich.

In Frankfurt lassen sich alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft im Stadion verfolgen. Die Partien sind auf einer 400 Quadratmeter großen Leinwand zu sehen. Ein gutes Omen ist das allemal. Schon 2014 gab es ein Public Viewing im Waldstadion. Das Ende ist bekannt. Deutschland wurde Weltmeister, und im ausverkauften Stadion feierten 50 000 Fans. Tickets gibt es unter www.commerzbank-arena.de. Zudem zeigen Hunderte Kneipen und Restaurants die Spiele. Für gehobene Ansprüche empfiehlt sich der Frankfurter Hof, der auf seiner Terrasse eine Fußball-Lounge einrichtet. Den eigenen Stadtteil stärken will die Standortinitiative Mertonviertel. Viele Spiele des Turniers werden im Restaurant „Il Gondoliere“ in der Einkaufspassage an der Lurgiallee gezeigt. Eine einzige Partymeile dürfte wieder die Berger Straße werden. Vom Anlagenring bis ins oberste Bornheim gibt es die Spiele in fast jeder Kneipe zu sehen. 

In Offenbach gibt es ein Public Viewing hinter dem Stadion am Bieberer Berg. Auf dem Gelände werden alle Partien der deutschen Nationalmannschaft gezeigt – allerdings erst ab dem zweiten Vorrundenspiel ( 23. Juni gegen Schweden). Gruppen können sich unter der Telefonnummer 0931 / 68 08 43 86 anmelden. Zumindest die Spiele der deutschen Mannschaft sind auch im Hafen 2 zu sehen.

Ob es regnet oder die Sonne scheint: Fußball im Kino gibt es im Kinopolis in Darmstadt (Goebelstraße 11) zu erleben. Gezeigt werden die Spiele der deutschen Elf und ab dem Halbfinale jede Partie. Der Eintritt ist frei, Tickets gibt es an der Kinokasse.

Die Stadt Wiesbaden bietet ein zentrales Public Viewing an. Das Halbfinale mit deutscher Beteiligung läuft vor der Konzertmuschel im Kurpark und das Finale auf dem Bowling Green auf einer großen Leinwand. Für die Partien zuvor verweist die Stadt auf die zahlreichen Kneipen.

Zumindest die drei Vorrundenspiele der deutschen Mannschaft gibt es in der Hugenottenhalle in Neu-Isenburg zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Der Culture Club in Hanau ( Vor der Pulvermühle 11) zeigt die Spiele des Teams von Jogi Löw auf einer großen Leinwand. Anmeldungen unter der Telefonnummer 06181 / 520 520

In Hattersheim kann man alle Spiele der Weltmeisterschaft auf dem Vorplatz der Stadthalle (Karl-Eckel-Weg) sehen. Der Platz wird dazu zu einem alpenländischen Restaurant umgebaut. Das hat zwar herzlich wenig mit dem Gastgeberland der Weltmeisterschaft zu tun, aber zumindest versprechen die Veranstalter „richtige Stadion-Atmosphäre“. 

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen