Lade Inhalte...

Politischer Aschermittwoch Comedy nach Protest bei den Grünen

Beim politischen Aschermittwoch bekommen die Frankfurter Grünen Besuch von Aktivisten, die mit der Flüchtlingspolitik der Partei nicht einverstanden sind.

Der Besuch ist laut und hat keine gute Laune mitgebracht. Etwa zehn vorwiegend junge Leute platzen am Abend in den Kunstverein Montez am Osthafen, wo die Grünen den politischen Aschermittwoch begehen. „Grüne Partei, Abschiebepartei“, skandieren sie und fordern einen Stopp der Abschiebungen nach Afghanistan. Dass Menschen aus Hessen in das Land geschickt werden, hätten auch die Grünen zu verantworten, schließlich gehören sie der Landesregierung an. Als der Frankfurter Kreissprecher der Grünen, Bastian Bergerhoff, sagt, auch er halte Afghanistan für alles andere als sicher, bekommt er nur noch einen Satz zu hören: „Dann tu was und rede nicht nur.“ Und schon sind die Aktivisten wieder verschwunden.

Der Kunstverein Montez ist an diesem Abend gut besucht, und das freut Marina Ploghaus, die sich mit Bergerhoff die Parteispitze teilt. Denn: „Die Stimmung ist auf dem Tiefpunkt“, wie sie erklärt. Grund seien die Umfragewerte von etwa acht Prozent.

Die Mutmacher heißen Jessica Purkhardt und Omid Nouripour. Die beiden Frankfurter Direktkandidaten für den Bundestag halten kämpferische Reden, wobei Purkhardt ein Comedy-Programm bietet. Vor allem an der SPD arbeitet sich die Stadtverordnete ab. Sie habe die „Anziehungskraft eines abgelassenen Freibadbeckens im Winter“.

Derweil will Nouripour den jungen Menschen, die zu Beginn demonstriert hatten, eine Antwort geben. Dass sie nicht geblieben sind, findet er schwach: „Es ist okay, uns zu beschimpfen, aber man sollte die Größe haben, zu diskutieren.“ Dann erzählt er von einem jungen Hindu, der ohne Gepäck nach Afghanistan gebracht worden sei. Die Abschiebungen seien eine „riesengroße Sauerei“, aber von der Bundesregierung zu verantworten.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum