Lade Inhalte...

OB-Wahl in Frankfurt Die Stadtteil-Hochburgen im ersten Wahlgang

In welchen Frankfurter Stadtteilen können Peter Feldmann, Bernadette Weyland, Nargess Eskandari-Grünberg, Janine Wissler und Volker Stein stärker punkten, wo weniger? Unsere Hochburgen-Karten zeigen es auf einen Blick.

OB-Wahl in den Stadtteilen
Die Sympathien für die OB-Kandidaten sind in den Stadtteilen unterschiedlich stark ausgeprägt. Foto: Screenshot

Drei von 44: Für CDU-Kandidatin Bernadette Weyland sind die Ergebnisse aus den Frankfurter Wahl-Stadtteilen ernüchternd. Vor sechs Jahren, als für die CDU Boris Rhein für das Amt des Oberbürgermeisters angetreten war, hatte sich die Frankfurt-Karte nach der Hauptwahl noch weitgehend schwarz eingefärbt - diesmal ist sie fast durchweg rot.

Doch Zustimmung und Ablehnung fallen durchaus unterschiedlich stark aus. Wie die Sympathien für einzelne Kandidatinnen und Kandidaten in den Stadtteilen verteilt sind, zeigen unsere interaktiven Hochburgen-Karten.

Bernadette Weyland (CDU)

Peter Feldmann (SPD)

Janine Wissler (Linke)

Nargess Eskandari-Grünberg (Grüne)

Volker Stein (unabhängig)

Die beiden Stadtteile Gutleut und Bahnhofsviertel, die sich einen Briefwahl-Bezirk teilen, werden bei Wahlen stets gemeinsam ausgewertet; der Stadtteil Flughafen ist in Sachsenhausen-Süd enthalten.

Alle Ergebnisse aus den Stadtteilen, aufbereitet in interaktiven Grafiken, finden Sie hier.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen