Lade Inhalte...

OB-Wahl Frankfurt So wählte der Stadtteil Sossenheim

1. UpdateCDU-Kandidatin Bernadette Weyland erreicht in Frankfurt-Sossenheim ein überdurchschnittliches Ergebnis, verliert aber dennoch gegen Amtsinhaber Peter Feldmann (SPD).

11.03.2018 23:00

Frankfurt-Sossenheim mit seinen neun Wahlbezirken ist ausgezählt. Auch hier liegt Amtsinhaber Peter Feldmann vorne, wenn auch unter seinem Gesamtergebnis.

In der Hauptwahl zwei Wochen zuvor schnitten die grüne Kandidatin Nargess Eskandari-Grünberg und die Linke Janine Wissler mit 5,2 und 4,9 Prozent schlechter ab als in ihrem Frankfurter Durchschnitt.  SPD-Kandidat Feldmann konnte seinen Schnitt mit 47,9 Prozent halten, CDU-Kandidatin Bernadette Weyland erreichte mit 31,7 Prozent ein überdurchschnittliches gutes Ergebnis. Volker Stein bekam 6,3 Prozent.

Rückblick auf die OB-Wahl 2012

In einigen nördlichen und westlichen Frankfurter Stadtteilen wehte Peter Feldmann (SPD) bei der OB-Wahl vor sechs Jahren ein rauer Wind entgegen. Sossenheim im Westen Frankfurts gehörte dazu. Die Wählerinnen und Wähler entschieden sich hier mehrheitlich für Boris Rhein: Der CDU-Mann erreichte 50,3 Prozent in der Hauptwahl (Feldmann: 32,7 Prozent) und 52,9 Prozent in der Stichwahl (Feldmann: 47,1 Prozent). 

 

 

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen