Lade Inhalte...

OB-Wahl Frankfurt So wählte der Stadtteil Bockenheim

1. UpdateIn Frankfurt-Bockenheim fällt der Vorsprung von Peter Feldmann in der OB-Stichwahl noch deutlicher aus als im Frankfurter Durchschnitt.

11.03.2018 20:28

Frankfurt-Bockenheim mit seinen 28 Wahlbezirken ist ausgezählt - und beschert dem amtierenden Oberbürgermeister Peter Feldmann  in der Stichwahl 2018 einen Stimmenanteil von 76,4 Prozent. Seine Gegnerin Bernadette Weyland erreicht in Bockenheim 23,6 Prozent.

In der Hauptwahl zwei Wochen zuvor hatte die grüne Kandidatin Nargess Eskandari-Grünberg und die Linke Janine Wissler mit 13,1 und 13 Prozent in Bockenheim stärker abgeschnitten als in ihrem Frankfurter Durchschnitt.  Amtsinhaber Peter Feldmann war hier mit 44,0 Prozent etwas schwächer als im Durchschnitt, CDU-Kandidatin Bernadette Weyland erreichte mit 21,3 Prozent  ebenfalls weniger als Frankfurt-weit.  Volker Stein bekam mit 4 Prozent in Bockenheim keinen Fuß auf den Boden. 

Rückblick auf die OB-Wahl 2012

Die Grünen können sich im ehemaligen Uni-Viertel von Frankfurt  auf solide Ergebnisse verlassen. So auch bei der jüngsten OB-Wahl, wo ihre Kandidatin Rosemarie Heilig auf 19,7 Prozent kam und den dritten Platz belegte.

In der Stichwahl profitierte SPD-Bewerber Peter Feldmann davon und zog mit 63,5 Prozent deutlich an Boris Rhein von der CDU vorbei (36,5 Prozent).

 

 

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum