Lade Inhalte...

OB-Wahl Frankfurt So wählte der Frankfurter Berg

1. UpdateZiemlich durchschnittlich wählte der nördliche Stadtteil Frankfurter Berg bei der OB-Wahl 2018.

11.03.2018 20:03

Frankfurter Berg mit seinen fünf Wahlbezirken ist ausgezählt. Amtsinhaber Peter Feldmann kommt in der OB-Stichwahl 2018 in dem nördlichen Frankfurter Stadtteil auf 70,3 Prozent. Bernadette Weyland kratzt an der 30-Prozent-Marke.

In der Hauptwahl zwei Wochen zuvor schnitt Feldmann mit 48,2 Prozent gut ab, CDU-Kandidatin Bernadette Weyland erreichte mit 25,7 Prozent ein Frankfurt-weites Durchschnittsergebnis. Volker Stein bekam in Frankfurter Berg 6 Prozent.

Rückblick auf die OB-Wahl 2012

Der Frankfurter Berg gilt als einer der sozialen Brennpunkte der Stadt. Bei der OB-Wahl 2012 lagen die beiden Erstplatzierten der Hauptwahl, Peter Feldmann (SPD) und Boris Rhein (CDU), nahezu gleichauf. Feldmann verbuchte in der ersten Wahlrunde 37,7 Prozent, Rhein 37,4 Prozent.

In der Stichwahl zog Peter Feldmann mit deutlichem Abstand an seinem Konkurrenten vorbei: Der SPD-Kandidat erreichte am Ende 61 Prozent, der CDU-Mann 39 Prozent.

 

 

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen