Lade Inhalte...

Museumsuferfest 2018 in Frankfurt Betonsperren sollen Besucher schützen

Die Polizei stellt rund um das Museumsufer Betonsperren auf, um Anschläge zu verhindern. Für den Autoverkehr bedeutet das weitere Einschränkungen.

Museumsuferfest
Zum Schutz der Besucherinnen und Besucher werden auch Betonquader eingesetzt. Foto: Monika Müller

Beim Museumsuferfest werden wieder zahlreiche Betonsperren aufgebaut. Damit sollen die Besucherinnen und Besucher vor möglichen Anschlägen geschützt werden. Dadurch wird es zu Einschränkungen im Straßenverkehr kommen, teilte die Polizei mit. Folgende Bereiche sollten Autofahrer weiträumig  umfahren:

Schaumainkai (zwischen Schiffer- und Dürerstraße)

südliches Mainufer (zwischen Friedensbrücke und Alte Brücke)

nördliches Mainufer (Untermainkai und Mainkai von Mainluststraße bis Alte Brücke)

Untermainbrücke (Sperrung betrifft den Individualverkehr)

Einsatz von Drohnen verboten 

Die Polizei weist darauf hin, dass das Überfliegen von Menschenmengen mit Drohnen sowie Flugmodellen verboten ist, da ein möglicher unkontrollierter Absturz Personen schwerwiegend verletzen könnte. Ein Verstoß würde durch das Regierungspräsidium Darmstadt geahndet und kann hohe Bußgelder - bis zu 50.000 Euro - nach sich ziehen. 

Lesen Sie mehr zum Thema in unserem Dossier Museumsuferfest 2018

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen