Lade Inhalte...

Multiresistente Keime in Frankfurt Multiresistente Keime in Main und Bächen

Im Main und in Bächen in Frankfurt werden multiresistente Keime gefunden. Das Stadtgesundheitsamt stellt Ergebnisse einer neuen Untersuchung vor.

Gewässer
Die Nidda sieht idyllisch aus, doch nur Bieber können dort gefahrlos in die Fluten steigen. Das Frankfurter Gesundheitsamt warnt Menschen davor, in dem Fluss zu sxhwimmen. Foto: Andreas Arnold

Ende September wurden die Wasserproben genommen – aus dem Main, der Nidda und verschiedenen Bächen. Am Mittwoch stellten Gesundheitsdezernent Stefan Majer (Grüne) und die stellvertretende Leiterin des Stadtgesundheitsamtes, Ursel Heudorf, die Ergebnisse vor.

Den aufwendigen Untersuchungen der Universität Bonn zufolge wurden in fünf Proben Erreger entdeckt, die gegen sogenannte Reserveantibiotika resistent sind, die verabreicht werden, wenn alle anderen Antibiotika nicht mehr helfen. Acht Wasserproben enthielten Nukleinsäuren – das ist genetisches Material, das von abgestorbenen Erregern stammt und dessen Gefährlichkeit unbekannt ist.

Seit Jahren rät das Gesundheitsamt, in Gewässern wie Main und Nidda nicht zu schwimmen und sich nach direktem Kontakt mit Wasser oder Schlamm gründlich zu waschen. Diese Empfehlung gilt auch für den Erlenbach, den Eschbach, den Urselbach und alle weiteren Taunusbäche. Vorausgesetzt, dass diese Empfehlungen befolgt werden, gibt es nach Einschätzung von Heudorf keine Gefährdung der Bevölkerung.

Da nur bei einer Probe mit multiresistenten Keimen eine Kläranlage in der Nähe war, vermutet Gesundheitsdezernent Majer, dass die Keime auch auf andere Ursachen, etwa durch die Landwirtschaft oder Wildvögel, etwa Möwen in die Gewässer gelangt sein könnten. Ob sich die Keime in der Zukunft weiter ausbreiten, soll mit Hilfe einer Langzeituntersuchung durch das bundesweit angelegte „HyReKa-Projekt“ der Bonner Uni herausgefunden werden. 

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum