Lade Inhalte...

Mainspiele Sommer 2013 Spaß für die ganze Familie

Die Mainspiele 2013 dauern noch bis zum 24. Juli. Zahlreiche Kinder toben am Fluss, denn die 24 Stationen bieten für jeden etwas. Eine besondere Attraktion ist das Piratenschiff, das eine Stunde über den Main schippert.

09.07.2013 09:45
Natália Kassner
Die Hüpfburg ist bei Kindern besonders beliebt. Foto: Christoph Boeckheler

Vom Karussell übers Trampolin bis hin zum Kistenrutschen gibt es hier alles, was Kinderherzen höher schlagen lässt. Noch bis zum 24. Juli werden die 20. Mainspiele vom Verein Abenteuerspielplatz Riederwald e.V. veranstaltet. Direkt am Main zwischen dem Eisernen Steg und der Untermainbrücke sind zahlreiche Attraktionen aufgebaut. Die Eltern können es sich auf den vielen schattigen Sitzgelegenheiten bequem machen und ihre Kinder beim Spielen beobachten. Eine Besonderheit ist die einstündige Piratenschifffahrt über den Main. Mit dem Boot schippern die Kinder übers Wasser und zwar natürlich als Piraten.

Fast alles kostenlos

Fast alle 24 Stationen sind kostenlos. Kleinere Geldbeträge müssen lediglich für das Schminken und den Jahrmarkt entrichtet werden. Speziell das Schminken ist eine sehr beliebte Attraktion bei den kleinen Mädchen. Alle wollen gerne als Tiger, Schmetterling, Fee oder Bär durch die Gegend laufen. Die Spielleiterin Annika Wieland, Abteilung Spielmobile des Abenteuerspielplatz Riederwald e.V., sagt: „Hier nehmen wir nur Geld, damit sich keine größeren Schlangen bilden.“ Interessant sind auch die selbstgebastelten Spielgeräte.

So gibt es eine Station, an der Kinder mit zerschnittenen Rohren versuchen müssen, Wasser weiterzuleiten, ohne zu viel zu verschütten. Dabei werden einige zwar ein wenig nass, aber das ist bei den aktuellen Temperaturen vielleicht sogar gewollt. An anderen Stationen spielen Kinder mit überdimensional großen Legosteinen und bauen Türme, die so groß sind, wie sie selbst. Türme können aber auch mit Getränkekästen und angeseilt über mehrere Meter hoch gebaut werden. Sehr beliebt bei Jungs und Mädchen sind natürlich alle Stationen, bei denen gehüpft werden kann. Von der Hüpfburg bis zum Bungeespringen wird hier alles angeboten. Wenn die Kinder davon völlig verausgabt sind, können die Eltern mit den Kleinen an den Essens- und Getränkeständen neue Energie tanken.

Glückliche Kinder

Der Vereinsvorsitzende Michael Paris zeigt sich zufrieden: „Es kommen immer wieder Kinder und Eltern und bedanken sich.“ Zumindest gestern wurde dieser Eindruck bestätigt. Bei bestem und sehr warmem Wetter tobten zahlreiche glückliche Kinder durch die Spielstationen. So findet der achtjährige Patrick „das Piratenschiff besonders toll und spannend“, während der sechsjährigen Luisa „einfach alles Spaß macht“. Laut Annika Wieland „sind die Mainspiele für Kinder aller Altersklassen geeignet, allerdings ist der Durchschnitt wohl zwischen vier und acht Jahren“. Gesponsert wird die Veranstaltung durch die Mainova AG und die Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH.

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum