Lade Inhalte...

Kurios Schlangen entdeckt

Die Feuerwehr eilt wegen eines Wasserrohrbruchs herbei und entdeckt in der Wohnung zu ihrer großen Überraschung unzählige Schlangen.

Die tote Anakonda. Foto: Feuerwehr

Ursprünglich waren die Feuerwehrleute am Sonntag gegen 1 Uhr wegen eines Wasserrohrbruchs um Hilfe gerufen worden – in einem Nachtclub in der Innenstadt, im Holzgraben, tropfte Wasser durch die Decke.

In der fraglichen Wohnung stieß die Feuerwehr nach Angaben der Polizei auf mehrere Schlangen, darunter eine etwa fünf Meter lange Anakonda, die tot im Flur lag und den Rohrbruch verursacht haben könnte. Zwei Boas, zwei Felsenpythons und ein Hühnerfresser krochen frei herum.

In einer Plastiktüte lagen mehrere tote Schlangen. Weitere 25 Boas und Pythons bewahrte der Eigentümer in einem benachbarten Lagerraum auf. Sie sollen im Zoo wieder aufgepäppelt werden. In mehreren Styroporboxen befanden sich verwesende Schlangenkadaver. Gegen den Eigentümer wird nun wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum