Lade Inhalte...

Kultur Stadt Frankfurt gibt die Städelschule ab

Das Land Hessen übernimmt die Städelschule in Frankfurt ab dem Jahr 2019. Das verändert auch die finanzielle Förderung.

Städelschule
Soll ihr Lehrangebot ausbauen können: die Städelschule. Foto: Michael Schick

Die Städelschule wird ab 2019 zur Hochschule des Landes Hessen. Das hat der Landtag am Freitag mit den Stimmen von CDU, Grünen und FDP beschlossen. SPD und Linke enthielten sich bei der Abstimmung über diverse Änderungen am Hochschulgesetz. Bisher wurde die Kunsthochschule von der Stadt betrieben.

Damit verbessert sich auch die finanzielle Situation der Hochschule in der Nähe des Museumsufers, wie aus dem Gesetz von Minister Boris Rhein (CDU) hervorgeht. Bisher überwies die Stadt Frankfurt 3,3 Millionen Euro pro Jahr. Das Land stellt ab 2019 jährlich 4,2 Millionen Euro zur Verfügung.

Die Aufnahme der 200 Jahre alten Städelschule als 14. Hochschule des Landes werde „ihre besondere Stellung langfristig sichern helfen“, sagte die CDU-Wissenschaftspolitikerin Karin Wolff. Zugleich erhalte die Städelschule die Möglichkeit, ihr Lehrangebot im Bereich der Freien Kunst zu erhalten und auszubauen. Für die einzige Kunstakademie im Rhein-Main-Gebiet verbesserten sich die Kooperationsmöglichkeiten mit anderen Hochschulen und es eröffneten sich Finanzierungsperspektiven über den hessischen Hochschulpakt.

Der Grünen-Hochschulpolitiker Daniel May betonte, die Förderung der Kunsthochschulen sei der schwarz-grünen Koalition besonders wichtig. Schon im Hochschul-Bauprogramm Heureka habe man einen Schwerpunkt auf diese Hochschulen gelegt.

„Mit den Förderbeträgen von zusammen fast 200 Millionen Euro ist es möglich, die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt auf dem Kulturcampus und die Hochschule für Gestaltung in Offenbach auf der Hafeninsel neu zu errichten“, sagte der Grünen-Politiker. „Damit setzen wir wichtige Entwicklungsimpulse in die beiden Städte.“

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen