Lade Inhalte...

Konstablerwache Frankfurt Fahrgäste mit Spritze bedroht

Ein 32 Jahre alter Mann bedroht an der Konstablerwache in Frankfurt in einer U-Bahn Fahrgäste mit einer Spritze. Als Polizisten ihm wenig später einen Platzverweis erteilen, spuckt er einem der Beamten ins Gesicht und widersetzt sich seiner Festnahme.

18.03.2016 13:54
Tatort Konstablerwache. Foto: peter-juelich.com

Ein 32 Jahre alter Mann hat an der Konstablerwache in Frankfurt in einer U-Bahn Fahrgäste mit einer Spritze bedroht und später einem Polizeibeamten ins Gesicht gespuckt.

Der wohnsitzlose Mann war am frühen Donnerstagmorgen mit der U-Bahn in Richtung Bergen-Enkheim unterwegs, als er Fahrgäste des Zuges an der Konstablerwache mit einer Spritze bedrohte, berichtete die Frankfurter Polizei am Freitag. Daraufhin wurde er noch während der Fahrt vom Sicherheitsdienst der Verkehrsgesellschaft kontrolliert und der U-Bahn verwiesen. Doch der 32-Jährige weigerte sich, diese zu verlassen. Daraufhin riefen die Sicherheitsleute die Polizei zu Hilfe. Auch die Polizisten sprachen ihm einen Platzverweis aus. Daraufhin spuckte er in der B-Ebene der U-Bahn-Haltestelle Seckbacher Landstraße einem der Polizisten unvermittelt ins Gesicht. Gegen seine anschließende Festnahme wehrte er sich erfolglos.

Inzwischen ist der 32-Jährige nach Angaben der Polizei wieder auf freiem Fuß. Er wird sich aber wohl vor Gericht wegen Bedrohung, Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Hausfriedensbruch verantworten müssen. (lad)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Kontakt
  • Wir über uns
  • Impressum