Lade Inhalte...

Immobilien Manhattan am Main

Im Frankfurter Europaviertel entsteht ein teures Hochhaus nach dem anderen.

Baustelle Güterplatz | Frankfurt | 18.07.2017
Am Güterplatz entsteht ein Hochhaus-Cluster, dominiert vom 172-Meter-Turm ?Grand Tower? - für sehr reiche Menschen. Foto: peter-juelich.com (peter-juelich.com)

Der Geruch von Geld steigt in die Nase. Oder ist das der heiße Asphalt, der sich auf die Lunge legt? Im Frankfurter Europaviertel wächst derzeit ein Hochhaus nach dem anderen in die Höhe. Darunter der teuerste Wohnturm Deutschlands, mit dem Namen „Grand Tower“. Zwei weitere Wohntürme, die bald entstehen, sind für Käufer gedacht, die entweder extravagant gut verdienen oder aus anderen Gründen Millionen Euro auf dem Konto haben.

Das Europaviertel, wo dereinst 30 000 Menschen arbeiten und 10 000 Menschen wohnen sollen, wird schleichend zu einer Art Manhattan von Frankfurt. Noch sieht man es dem Viertel nicht an. Aber bald werden sich die Hochhäuser auftürmen.

Zur Mittagszeit sind auf der Europa-Allee kaum Menschen unterwegs. Einige wenige haben sich in den Cafés und Bistros niedergelassen und beobachten die Asphaltwalzen und Bagger. Anders als auf der prachtvollen Karl-Marx-Allee (früher Stalinallee) in Berlin sind die Schattenplätze rar. Stalinallee, so nennt der Volksmund die 60 Meter breite Europa-Allee heute.

Bäume gibt es auf dem Stück zwischen Einkaufszentrum Skyline Plaza und Emser Brücke nicht mehr. Sie wurden samt Wurzeln entfernt, als klar wurde, dass der Bau der Linie U5 beginnt. Die Straße wird aufgebrochen und an die Seiten verlegt, um nach dem Bau der Bahn wieder zurückverlegt zu werden. 2022 sollen die ersten Züge fahren. Sie halten an vier Stationen, alle oberirdisch bis auf die am Güterplatz.

Dort wächst am Eingang zum Skyline-Plaza-Zentrum bis 2019 der „Grand Tower“ in den Himmel. Die ersten Etagen sind schon zu sehen. Auf 172 Metern wird es 400 Wohnungen geben. Ein Quadratmeter kostet zwischen 8600 und 19 000 Euro. Die Käufer stammen aus aller Welt. Ein Penthouse in luftiger Höhe kostet zwischen einer und acht Millionen Euro.

Ein weiterer Luxus-Wohnturm entsteht an der Emser Brücke: der 80 Meter hohe Porsche-Design-Tower. Mitte 2018 soll er fertig sein. Die Preise für die 160 Eigentumswohnungen liegen zwischen 5000 und 10 000 Euro pro Quadratmeter. In einen weiteren Turm auf dem Gelände, dem Wasserturm, könnte ein Café einziehen.

Einige Meter weiter, an der Niedernhausener Straße, entsteht ein dritter Wohnturm für die feine Klientel. „Cascada“, 60 Meter hoch, mit 190 Eigentumswohnungen, die 50 bis 170 Quadratmeter groß sind. Sie eigneten sich für „Kapitalanleger und Selbstwohner“, heißt es auf der Internetseite des Investors.

Der höchste Turm in dem neuen Hochhaus-Cluster am Güterplatz heißt „One“. Der Hotelturm soll neben dem Messe-Kongresszentrum Kap Europa bis 2021 auf 190 Meter heranwachsen. In die ersten 49 Geschosse zieht die NH-Hotelgruppe ein, darüber kommen Büros.

Am Messeeingang Süd, gegenüber dem Porsche-Design-Tower, soll ein 100 Meter hoher Hotel- und Büroturm entstehen. Am Güterplatz wird der 128 Meter hohe Hotelturm „Spin Tower“ nach dem Entwurf von Hadi Teherani gebaut. In die ersten 20 Geschosse zieht ebenfalls ein Luxushotel der NH-Hotelgruppe ein, in den Geschossen darüber entstehen Büros. Gebaut wird von 2018 bis 2020.

Ein weiteres Hochhaus trägt den Arbeitstitel Tower 90. Der Wohnturm mit Eigentumswohnungen am Güterplatz soll 90 Meter hoch werden.

Planungsrecht besteht für den 370 Meter hohen Millennium-Turm an der Hohenstaufenstraße. Dafür war einst Donald Trump als Investor im Gespräch.

Am Güterplatz will die Wohnungsbaugesellschaft ABG bis 2018 insgesamt rund 260 Wohnungen errichten, als Blockrandbebauung zur Mainzer Landstraße hin. Die Miete soll etwa 13 Euro pro Quadratmeter kosten. Für Eigentumswohnungen sollen 4000 bis 6000 Euro pro Quadratmeter fällig werden. Solche Preise gelten in Frankfurt mittlerweile als moderat.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen