Lade Inhalte...

Galopprennbahn in Niederrad Räumung der Rennbahn laut BGH rechtens

Das Rennbahngelände in Niederrad kann wie von der Stadt Frankfurt vorgesehen am morgigen Donnerstag geräumt werden. Auch der Bundesgerichtshof sieht keine Gründe, die Räumung zu verhindern.

Galopprennbahn Frankfurt
Blick auf die Zuschauertribühne und die Trainingsbahn für die Galopper auf der Rennbahn Frankfurt. Foto: dpa

Das Rennbahngelände in Niederrad kann wie von der Stadt Frankfurt vorgesehen am Donnerstag geräumt werden. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat einen Antrag auf die einstweilige Einstellung der Räumung in einem Beschluss vom Mittwoch zurückgewiesen.

Der Antrag des Rennklubs, der die Räumung noch verhindern wollte sei „nicht begründet“, heißt es in einer Mitteilung des BGH.

Stadt ist zufrieden

Der Frankfurter Sportdezernent Markus Frank (CDU) zeigte sich über die Entscheidung „hoch zufrieden“. „Das ist ein wichtiges Aufbruchssignal, dass die DFB-Akademie nach Frankfurt kommt“, sagte er der Nachrichtenagentur dpa.

Auf dem Gelände der Galopprennbahn in Niederrad will der Deutsche Fußballbund eine Fußball-Akademie errichten. Die Übergabe des Geländes und der Baustart des geplanten Leistungszentrums haben sich wegen des juristischen Tauziehens zwischen der Stadt und dem Rennklub immer weiter verzögert.

Das Oberlandesgericht Frankfurt hatte bereits Ende Juli entschieden, dass der Rennklub das Areal räumen muss. Die Richter in Karlsruhe bestätigten dieses Urteil nun mit ihrem Beschluss. Der Rennklub hatte angekündigt, auch nach einer Räumung weiter Widerstand gegen die Pläne des DFB zu leisten.  (mit dpa)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum